Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik
Männerhaut – Irritationen ... schon gewusst?

Männerhaut – Irritationen ... schon gewusst?

Dünne Haut kommt bei Männern sehr viel seltener vor als bei Frauen; sie tritt meist bei blonden, hellhäutigen Typen auf. Kennzeichen sind z. B. erweiterte Äderchen auf den Wangen. Diese Haut reagiert mit Flecken auf Hitze und Kälte, auf scharfes Rasierwasser oder auf Stress-Situationen. Sie schuppt leicht und braucht besonders intensive Pflege. Ähnliches gilt für die sensible, rasurempfindliche Haut. Auch diese neigt zu Irritationen, z. B. durch eingewachsene Barthaare, ist häufig gereizt, entzündet und brennt nach der Rasur. Typische Merkmale sind Rötungen und Schwellungen. Zur Pflege unreiner Männerhaut haben sich vor allem Gels bewährt. Mit angenehm erfrischender Wirkung sind Hydro-Gels völlig fettfrei, klären und desinfizieren die Haut und sollen Unebenheiten ausgleichen. Gleichzeitig geben sie aufgrund ihrer wässrigen Struktur der Haut Feuchtigkeit, die in der Regel als wohltuend empfunden wird. Spezielle Inhaltsstoffe wirken zudem antibakteriell und talgregulierend. Sie hemmen das Wachstum von Bakterien, die Hautreizungen verursachen, und beseitigen so eine der Ursachen von Entzündungen.

Quelle: haut.de

Share This