Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik

Männerkosmetik

Deodorants

Deos oder Antitranspirants werden von den meisten Männern regelmäßig benutzt. Dabei greifen Männer häufiger zum Spray als Frauen. Auch das Kaufverhalten ist eigenständig: Gut jeder dritte Mann kauft sich mindestens einmal im Monat selbst ein Deodorant.

Herrendüfte

Innerhalb der Herrenkosmetik stellen Herrendüfte den größten Teilbereich dar; dieser zeigt eine steigende Tendenz. Inzwischen können Männer bei Rasier- und Duftwässern aus fast 500 unterschiedlichen Produktvarianten auswählen. Gleichzeitig wachse, so berichtet die Industrie, ihre Kaufbereitschaft. Besonders in diesem Segment sei ein Trend zu höherpreisigen Produkten feststellbar. Vor allem die Intensivverwender liegen in den höheren Einkommensklassen, ist vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW) zu erfahren.

51 Prozent der Männer im Alter zwischen 14 und 69 Jahren benutzen häufig oder gelegentlich Herrenparfums. Sie sind mehrheitlich der Auffassung, dass ein guter Geruch eine sympathische Ausstrahlung verleiht.

Mann wählt selbst aus und ist stiltreu
Über 70 Prozent der Männer suchen den passenden Duft allein oder mit anderen aus; 22 Prozent treten die Entscheidung an andere ab. 58 Prozent der Männer kaufen sich ihre Düfte selbst, die übrigen lassen sie von der Partnerin oder der Mutter besorgen. Beim Duft bevorzugen zwei Drittel bekannte Marken. Obwohl Männer für neue Dufterlebnisse durchaus aufgeschlossen sind, bleiben sie ihrem persönlichen Stil lange treu. Vier von fünf Männern haben einen Lieblingsduft, den sie schon seit langem verwenden. Das erklärt die große Zahl an Duftklassikern. Neue Düfte dagegen können sich nur schwer im Markt etablieren. Mittlerweile probiert allerdings mehr als die Hälfte der Männer auch gern schon mal einen neuen Duft aus. Die meisten Verwender haben heute mehrere Lieblingsdüfte, die je nach Anlass und nach Stimmung verwendet werden. Fast jeder zweite Mann möchte mit der Auswahl des Duftes heute auch seine Individualität unterstreichen. Es werden gern Düfte verwendet, die sonst nicht jeder hat. Die Mehrheit kauft sich zudem einen Duft nur dann, wenn er auch der Partnerin gefällt.*

Der Duft der Männlichkeit – Männer lieben’s maskulin
Bei der Vermarktung von Düften werden Unterschiede zwischen den Geschlechtern von den Anbietern auf der emotionalen Ebene herausgestellt. Männer wollen, dass der Duft ihre Männlichkeit unterstreicht. Das Bedürfnis nach maskulinen Duftkompositionen hat sich verstärkt, die Unisex-Welle ist abgeebbt. Neben den persönlichen Vorlieben werden die Dufttrends vom Zeitgeist bestimmt. Mal dominieren spritzig-frische, mal würzig-holzige, mal kraftvoll-elegante Varianten. Seit 2004 gehen die Düfte allgemein eher in eine warme, sinnliche Richtung. Auch im Winter 2008/2009 liegen Düfte im Trend, die Wärme und Sinnlichkeit und dazu noch ein wenig Exotik versprühen. Herrendüfte haben in diesem Winter eine leichte, fruchtige Note, kombiniert mit einer Mischung aus Kräutern und Blumen und werden in der Basis – typisch Mann – würzig-holzig. Patchouli, Sandelholz oder Moschus zum Beispiel sollen für Sinnlichkeit sorgen, Kräuter sowie Frucht- und verschiedene Zitrusnoten für Frische.

Letzte Bearbeitung:

Aktuelles aus der Themenwelt

Bartzone – Gutes für Haut und Haar

Typisch Mann: Barthaare wachsen täglich um 0,25-0,4 mm, das entspricht fast 14 cm im Jahr. Zwischen 5.000 und 30.000 Haare befinden sich allein in einem Drittel des Gesichts, der Bartzone. Im Durchschnitt trägt eine Person 120 000 Haare auf dem Kopf. Das Haar besteht...

mehr lesen

Inhaltsstoffe / INCI

Sie möchten mehr über einen Inhaltsstoff wissen?
Geben Sie den Suchbegriff hier ein... und nutzen Sie unseren INCI-Service.
Die INCI-Datenbank bietet Erklärungen zu Funktionen und Wirkstoffen.



Informationen zum INCI-Service
Portrait Prof. Dr. Stefan Zimmer

Experten geben Rat: Fluoride in Zahncreme – Was bewirken sie?

Interview mit Prof. Dr. Stefan Zimmer, Universität Witten/Herdecke mehr lesen

Portrait Dr. Holger Brackemann

Experten geben Rat: Kosmetik-Tests bei Stiftung Warentest

Interview mit Dr. Holger Brackemann, Stellvertreter des Vorstandes der Stiftung Warentest mehr lesen

Portrait Ricarda Zill

Experten geben Rat: Dekorative Kosmetik – Grundsätzliches und Besonderes

Interview mit Ricarda Zill, freie Visagistin und Seminarleiterin bei Kursen zu Hautpflege, Dekorativer Kosmetik und Haarpflege. mehr lesen

Portrait Dr. Silvia Pleschka

Experten geben Rat: Kosmetische Produkte – Allergie-Management ist möglich

Interview mit Dr. Silvia Pleschka, Dipl. Chemikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Deutschen Allergie- und Asthmabundes e.V. mehr lesen

Portrait Prof. Dr. med. Johannes Geier

Experten geben Rat: Parabene in Kosmetika

Interview mit Prof. Dr. med. Johannes Geier, Informationsverbund Dermatologischer Kliniken (IVDK)

Portrait Prof. Dr. Ortwin Renn

Experten geben Rat: Risikokommunikation – Fakten benennen, Verwirrungen vermeiden

Interview mit Prof. Dr. Ortwin Renn, Leiter der Abteilung Technik- und Umweltsoziologie des Instituts für Sozialwissenschaften und Direktor des Zentrums für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung (ZIRIUS) der Universität Stuttgart mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Dr. Jürgen Lademann

Experten geben Rat: „Der Haut Zeit geben“ – Schutz vor Hautschädigungen durch Sonnenstrahlung

Interview mit Prof. Dr. rer. nat. Dr.-Ing. Jürgen Lademann, Charité, Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie mehr lesen

Experten geben Rat: „Jugend ungeschminkt“

Interview mit Ines Imdahl, Inhaberin und Geschäftsführerin der rheingold salon Marktforschungsagentur, Köln. mehr lesen

Portrait Monika Ferdinand

Experten geben Rat: Professionelle Kosmetik

Interview mit Monika Ferdinand, Kosmetikerin und Vorsitzende beim Bund Deutscher Kosmetikerinnen (BDK) mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Volker Steinkraus

Experten geben Rat: Kann man die Hautpflege auch übertreiben?

Interview mit Prof. Dr. Volker Steinkraus, Facharzt für Dermatologie mehr lesen

Portrait Frau Dr. Walther

Experten geben Rat: Sicherheitsbewertung und Kontrolle kosmetischer Produkte

Interview mit Frau Dr. Cornelia Walther vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Axel Schnuch

Experten geben Rat: Methylisothiazolinon als Konservierungsmittel

Interview mit Prof. Dr. Axel Schnuch, Leiter der Zentrale des „Informationsverbund Dermatologischer Kliniken“ (IVDK) am Institut der Georg-August-Universität Göttingen mehr lesen

Portrait Manfred Hohmann

Experten geben Rat: Haare – färben, verlängern und pflegen

Interview mit Manfred Hohmann, Friseurmeister, Hairstyler und qualitätsbewusster Entwickler von neuen Methoden für die zufriedenstellende Frisur mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Lucia A. Reisch

Experten geben Rat: Produkttransparenz

Interview mit Prof. Dr. Lucia A. Reisch, Ökonomin und Verbraucherforscherin mehr lesen

Experten geben Rat: „Auch beim Sonnen kommt es auf die Dosis an“

Interview mit Prof. Dr. med. Christiane Bayerl, Klinikdirektorin in der Klinik für Dermatologie und Allergologie an den HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken – Wiesbaden,
mehr lesen

Portrait Laura Gross

Experten geben Rat: Inhaltsstoffe kosmetischer Mittel

Interview mit Laura Gross, Leiterin Fachbereich Ernährung der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. mehr lesen

Portrait Dr. Herbert Grundhewer

Experten geben Rat: Sonnenschutz

Interview mit Dr. Herbert Grundhewer, Kinder- und Jugendarzt mehr lesen

Logo BfR

Experten geben Rat: Zur Sicherheit von Kosmetik-Inhaltsstoffen

Interview mit Prof. Dr. Dr. Andreas Luch, Leiter der Abteilung „Sicherheit von verbrauchernahen Produkten“ beim Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) mehr lesen

Portrait Dr. Josef Kahl

Experten geben Rat: Körperpflege und Hygiene – Bestandteil der Gesundheit?

Interview mit Dr. Josef Kahl, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und Kinderkardiologe. mehr lesen

Aktuelle Artikel

Share This