Männerkosmetik

Männer morgens länger im Bad als Frauen

Weil Kosmetik und Fitness zu Erfolg und Glück beitragen können, hat Herrenkosmetik in den letzten Jahren deutlich an Akzeptanz gewonnen; sie wird für Männer immer mehr zur Selbstverständlichkeit. Eine Umfrage aus dem Jahr 2000 zeigte, dass Männer zwischen 18 und 45 Jahren bereits durchschnittlich 3,4 Stunden pro Woche im Badezimmer verbrachten. Einer Online-Umfrage aus dem Jahr 2008 unter 1.750 Männern ab 18 Jahren zufolge verbringen die Herren durchschnittlich sogar mehr Zeit im Badezimmer als Frauen. Männer benötigen danach morgens rund 30 Minuten im Bad, Frauen dagegen im Schnitt nur 26 Minuten. Mit der Körperpflege verbringen Männer pro Tag durchschnittlich 17 Minuten, mit der Gesichtspflege im Mittel 13 Minuten. Dabei sind Duschen, Baden und Rasur nicht mitgerechnet.* Auch der Verbrauch an Pflegeprodukten hat entsprechend zugenommen. Zuwachsraten zeigen vor allem After-Shaves, Eau de Toilettes und Duschgele. Immer mehr Männer besitzen aber auch so genannte Beauty-Produkte wie Gesichtscremes und verwenden unterschiedliche Düfte, die sie abwechselnd auftragen.

Insbesondere bei der jungen Generation ist das Pflegebewusstsein stark ausgeprägt. Jüngere Männer investieren zunehmend in kosmetische Produkte und nähern sich in ihrem Konsumverhalten dem junger Frauen an. Selbst der Gang zur Kosmetikerin und zum Schönheitschirurgen ist für einige längst nicht mehr nur „Frauensache“.

Wasser und Seife reichen bei weitem nicht mehr aus

Neben den klassischen Produkten wie Shampoo, flüssige Waschlotion, Duschgel, Rasiermittel, After-Shave und Deo greift heute auch eine Mehrheit der Männer zu Bodylotion (71 Prozent), Gesichtspflegecreme (66 Prozent) und Duft, hier: Parfum oder Eau de Toilette, (85 Prozent). Auch das „normale“ Seifenstück ist nach wie vor bei 63 Prozent der Befragten in Gebrauch. Die Hälfte (47 Prozent) der Männer benutzt spezielle Waschcremes für das Gesicht, bei 39 Prozent der Befragten kommen Pre-Shave Produkte zum Einsatz. 44 Prozent verwenden Haargel, 28 Prozent Haarspray oder Haarlack. Zur speziellen Gesichtspflege, also zum Peeling oder zur Gesichtsmaske, greift heute ein gutes Drittel der Männer (36 Prozent), zur Anti-Falten- bzw. Anti-Aging-Gesichtspflege greifen 26 Prozent und ebenso viele zur Augenpflege. Auch Selbstbräuner sowie Make-Up und Puder sind mit 15 sowie 9 und 8 Prozent Nutzern nicht mehr tabu. Die Klassiker: Shampoo, flüssige Waschlotion, Duschgel und Deo verwenden jeweils 90 Prozent der Befragten oder mehr, zu Rasiermitteln wie Rasierschaum, -creme oder -gel greifen drei von vier (74 Prozent). Die tägliche Dusche gehört für 88 Prozent der Männer zum „gepflegt sein“ dazu, das tägliche Deo für 85 Prozent, die tägliche Rasur für 74 Prozent. Befragt wurden im Mai 2008 insgesamt 1763 Männer im Alter ab 18 Jahren.

Aktuelles aus der Themenwelt

Welche Kosmetik bevorzugen Männer? ... schon gewusst?

Welche Kosmetik bevorzugen Männer? ... schon gewusst?

Wichtigstes Kriterium für die Akzeptanz eines Produktes ist seine Fähigkeit zur Problemlösung. Männer wollen Kosmetika mit sofort sichtbarer Wirkung und klar definierten Zielen. Bei der Hautpflege soll die Wirkung sofort zu spüren sein. Zielgerichtet, praktisch,...

mehr lesen

Inhaltsstoffe / INCI

Sie möchten mehr über einen Inhaltsstoff wissen?
Geben Sie den Suchbegriff hier ein... und nutzen Sie unseren INCI-Service.
Die INCI-Datenbank bietet Erklärungen zu Funktionen und Wirkstoffen.



Informationen zum INCI-Service
Portrait Dr. Silvia Pleschka

Experten geben Rat: Kosmetische Produkte – Allergie-Management ist möglich

Interview mit Dr. Silvia Pleschka, Dipl. Chemikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Deutschen Allergie- und Asthmabundes e.V. mehr lesen

Birgit Huber

Experten geben Rat: Mikrokunststoffe in kosmetischen Mitteln: Funktion – Suche nach Alternativen

Interview mit Birgit Huber, Leiterin des Bereichs Schönheitspflege beim Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW e.V.)

Portrait Prof. Dr. Volker Steinkraus

Experten geben Rat: Kann man die Hautpflege auch übertreiben?

Interview mit Prof. Dr. Volker Steinkraus, Facharzt für Dermatologie mehr lesen

Experten geben Rat: „Jugend ungeschminkt“

Interview mit Ines Imdahl, Inhaberin und Geschäftsführerin der rheingold salon Marktforschungsagentur, Köln. mehr lesen

Portrait Monika Ferdinand

Experten geben Rat: Professionelle Kosmetik

Interview mit Monika Ferdinand, Kosmetikerin und Vorsitzende beim Bund Deutscher Kosmetikerinnen (BDK) mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Axel Schnuch

Experten geben Rat: Methylisothiazolinon als Konservierungsmittel

Interview mit Prof. Dr. Axel Schnuch, Leiter der Zentrale des „Informationsverbund Dermatologischer Kliniken“ (IVDK) am Institut der Georg-August-Universität Göttingen mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Ortwin Renn

Experten geben Rat: Risikokommunikation – Fakten benennen, Verwirrungen vermeiden

Interview mit Prof. Dr. Ortwin Renn, Leiter der Abteilung Technik- und Umweltsoziologie des Instituts für Sozialwissenschaften und Direktor des Zentrums für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung (ZIRIUS) der Universität Stuttgart mehr lesen

Portrait Laura Gross

Experten geben Rat: Inhaltsstoffe kosmetischer Mittel

Interview mit Laura Gross, Leiterin Fachbereich Ernährung der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Stefan Zimmer

Experten geben Rat: Fluoride in Zahncreme – Was bewirken sie?

Interview mit Prof. Dr. Stefan Zimmer, Universität Witten/Herdecke mehr lesen

Portrait Ricarda Zill

Experten geben Rat: Dekorative Kosmetik – Grundsätzliches und Besonderes

Interview mit Ricarda Zill, freie Visagistin und Seminarleiterin bei Kursen zu Hautpflege, Dekorativer Kosmetik und Haarpflege. mehr lesen

Logo BfR

Experten geben Rat: Zur Sicherheit von Kosmetik-Inhaltsstoffen

Interview mit Prof. Dr. Dr. Andreas Luch, Leiter der Abteilung „Sicherheit von verbrauchernahen Produkten“ beim Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) mehr lesen

Portrait Frau Dr. Walther

Experten geben Rat: Sicherheitsbewertung und Kontrolle kosmetischer Produkte

Interview mit Frau Dr. Cornelia Walther vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit mehr lesen

Experten geben Rat: Beim Sonnenschutz sind individuelle Faktoren zu beachten!

Zum Schutz vor Hautschädigungen durch Sonnenstrahlen, also sowohl dem Sonnenbrand als auch den Langzeitschäden wie Hautkrebs, wird Verbrauchern der Einsatz von Sonnenschutzmitteln empfohlen. Bei den meisten Menschen ist diese Empfehlung akzeptiert und die Verwendung...
Portrait Prof. Dr. Lucia A. Reisch

Experten geben Rat: Produkttransparenz

Interview mit Prof. Dr. Lucia A. Reisch, Ökonomin und Verbraucherforscherin mehr lesen

Portrait Andrea Wallrafen

Experten geben Rat: Ärztliche Versorgung für Allergiker unzureichend

Interview mit Andrea Wallrafen, Bundesgeschäftsführerin Deutscher Allergie- und Asthmabund (DAAB) mehr lesen

Portrait Dr. Josef Kahl

Experten geben Rat: Körperpflege und Hygiene – Bestandteil der Gesundheit?

Interview mit Dr. Josef Kahl, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und Kinderkardiologe. mehr lesen

Portrait Manfred Hohmann

Experten geben Rat: Haare – färben, verlängern und pflegen

Interview mit Manfred Hohmann, Friseurmeister, Hairstyler und qualitätsbewusster Entwickler von neuen Methoden für die zufriedenstellende Frisur mehr lesen

Experten geben Rat: Corona-Pandemie – Ist Sonnenschutz erforderlich oder verzichtbar?

Die notwendigen Schutzmaßnahmen zur Vermeidung der Covid-Übertragung, die entsprechenden Ausgangs- und Kontakteinschränkungen haben etliche Modifikationen des alltäglichen Lebens mit sich gebracht. „Sonnengenuss“ hat in den letzten Wochen meist auf dem Balkon, der...

Natur- und Biokosmetik – Kriterien

Ein zunehmender Trend, beim Einkauf auf umwelt-, gesundheits- und sozialverträgliche Kriterien zu achten, zeigt sich auch im Bereich der Schönheits- und Körperpflege. Natur- und Biokosmetik findet zunehmend das Kaufinteresse der Verbraucher. Die VERBRAUCHER INITIATIVE...
Portrait Laura Gross

Mündiger Verbraucher – Wer selbstbestimmt Kosmetik einkaufen möchte, setzt auf INCI-Informationen und Produkttransparenz

Interview mit Laura Gross, Leiterin Fachbereich Ernährung der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V.

Aktuelle Artikel

Share This