Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik

Männerkosmetik

Pflege für das „dickere Fell“

Der Vergleich zwischen Männer- und Frauenhaut macht deutlich, dass Männer tatsächlich eigene Kosmetika benötigen. Eine Pflegecreme für trockene Frauenhaut beispielsweise wäre für die Mehrzahl der Männer viel zu fetthaltig. Folge: Die Haut würde glänzen, schwitzen, die Creme nicht einziehen. Sie könnte die Haut sogar „überfüttern“ und Unreinheiten hervorrufen.

Die Hersteller haben deshalb spezielle Rezepturen für Männerkosmetika entwickelt. Die unterschiedlichen physiologischen Voraussetzungen spiegeln sich in diesen Rezepturen wieder. Daneben werden spezielle Anforderungen der Anwender aufgegriffen. Auf der Rangliste der Pflegeziele ganz oben stehen gesundes Aussehen der Haut, Wohlbefinden und effektive Lösungen für typisch männliche Hautprobleme.

Männer haben überdies ein weniger sensibles Verhältnis zu ihrer Haut als Frauen. Hautpflege dient – bisher jedenfalls – vor allem der Beseitigung von Mängeln. Weil die Haut auf den ersten Blick robuster erscheint, verleitet das viele Männer, ihr zu viel zuzumuten. Oft greifen sie erst dann zur Pflege, wenn bereits ein Problem aufgetreten ist, z. B. wenn die Haut plötzlich spannt oder gereizt reagiert. Dann soll ein Kosmetikprodukt möglichst schnell Abhilfe schaffen. Erst in neuerer Zeit zeichnen sich, insbesondere bei jüngeren Anwendern, auch pflegende und präventive Verwendungsmotive ab.

Da Männern eine rasche Wirkung wichtig ist, bieten die Kosmetikhersteller zunehmend Produkte mit Mehrfachnutzen an, auch in der Gesichtspflege. Grundsätzlich sind die Artikel mit als maskulin empfundenen Duftnoten ausgestattet oder gänzlich parfumfrei, damit sie sich deutlich von weiblichen Kosmetika abheben. Die Angebotspalette bleibt bislang – ganz dem Wunsch der Zielgruppe entsprechend – schlicht und überschaubar. Eine Unterscheidung zwischen Tag- und Nachtpflege beispielsweise findet in der Regel nicht statt.

Wird häufig geduscht, sollte dem Körper Verlorengegangenes mit Hilfe von Pflegestoffen zurückgegeben werden. Angeboten werden heute speziell auf die Männerhaut abgestimmte, nicht fettende Körperlotionen, die rasch von der Haut aufgenommen werden. Sie wird so zarter und erhält ein gepflegtes Aussehen. Die Lotionen lassen sich leicht auf der Körperhaut verteilen. Häufig mit einem sportlich-frischen Duft versehen, tun sie etwas, was Männer mögen, sie beleben und vitalisieren. Vitamine haben die Aufgabe die Haut geschmeidig zu halten, sie widerstandsfähiger zu machen und lang anhaltend Feuchtigkeit zu binden.

Bodygel für männliche Problemzonen

Spezielle Bodygels mit Wirkstoffen wie Koffein und Ginseng helfen Männern dabei, die Haut zu festigen. Die männlichen Problemzonen betreffen allerdings weniger schlaffe Oberschenkel oder Cellulite, sondern vor allem den Bauch.

Letzte Bearbeitung:

Aktuelles aus der Themenwelt

Männerkosmetik – Kein Widerspruch ... schon gewusst?

Hautpflege ist für das „starke Geschlecht“ bereits so selbstverständlich wie das tägliche Waschen. Männer verwenden aber nicht nur immer häufiger Kosmetika, sie haben auch eigene, genau definierte Vorstellungen, die sie zunehmend selbst in die Tat umsetzen. Und es...

mehr lesen

Inhaltsstoffe / INCI

Sie möchten mehr über einen Inhaltsstoff wissen?
Geben Sie den Suchbegriff hier ein... und nutzen Sie unseren INCI-Service.
Die INCI-Datenbank bietet Erklärungen zu Funktionen und Wirkstoffen.



Informationen zum INCI-Service
Portrait Dr. Holger Brackemann

Experten geben Rat: Kosmetik-Tests bei Stiftung Warentest

Interview mit Dr. Holger Brackemann, Stellvertreter des Vorstandes der Stiftung Warentest mehr lesen

Portrait Dr. Herbert Grundhewer

Experten geben Rat: Sonnenschutz

Interview mit Dr. Herbert Grundhewer, Kinder- und Jugendarzt mehr lesen

Portrait Ricarda Zill

Experten geben Rat: Dekorative Kosmetik – Grundsätzliches und Besonderes

Interview mit Ricarda Zill, freie Visagistin und Seminarleiterin bei Kursen zu Hautpflege, Dekorativer Kosmetik und Haarpflege. mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Ortwin Renn

Experten geben Rat: Risikokommunikation – Fakten benennen, Verwirrungen vermeiden

Interview mit Prof. Dr. Ortwin Renn, Leiter der Abteilung Technik- und Umweltsoziologie des Instituts für Sozialwissenschaften und Direktor des Zentrums für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung (ZIRIUS) der Universität Stuttgart mehr lesen

Portrait Dr. Silvia Pleschka

Experten geben Rat: Kosmetische Produkte – Allergie-Management ist möglich

Interview mit Dr. Silvia Pleschka, Dipl. Chemikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Deutschen Allergie- und Asthmabundes e.V. mehr lesen

Portrait Laura Gross

Mündiger Verbraucher – Wer selbstbestimmt Kosmetik einkaufen möchte, setzt auf INCI-Informationen und Produkttransparenz

Interview mit Laura Gross, Leiterin Fachbereich Ernährung der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V.

Portrait Prof. Dr. med. Johannes Geier

Experten geben Rat: Parabene in Kosmetika

Interview mit Prof. Dr. med. Johannes Geier, Informationsverbund Dermatologischer Kliniken (IVDK)

Logo BfR

Experten geben Rat: Zur Sicherheit von Kosmetik-Inhaltsstoffen

Interview mit Prof. Dr. Dr. Andreas Luch, Leiter der Abteilung „Sicherheit von verbrauchernahen Produkten“ beim Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) mehr lesen

Portrait Monika Ferdinand

Experten geben Rat: Professionelle Kosmetik

Interview mit Monika Ferdinand, Kosmetikerin und Vorsitzende beim Bund Deutscher Kosmetikerinnen (BDK) mehr lesen

Portrait Laura Gross

Experten geben Rat: Inhaltsstoffe kosmetischer Mittel

Interview mit Laura Gross, Leiterin Fachbereich Ernährung der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. mehr lesen

Experten geben Rat: „Auch beim Sonnen kommt es auf die Dosis an“

Interview mit Prof. Dr. med. Christiane Bayerl, Klinikdirektorin in der Klinik für Dermatologie und Allergologie an den HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken – Wiesbaden,
mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Axel Schnuch

Experten geben Rat: Methylisothiazolinon als Konservierungsmittel

Interview mit Prof. Dr. Axel Schnuch, Leiter der Zentrale des „Informationsverbund Dermatologischer Kliniken“ (IVDK) am Institut der Georg-August-Universität Göttingen mehr lesen

Portrait Dr. Josef Kahl

Experten geben Rat: Körperpflege und Hygiene – Bestandteil der Gesundheit?

Interview mit Dr. Josef Kahl, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und Kinderkardiologe. mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Volker Steinkraus

Experten geben Rat: Kann man die Hautpflege auch übertreiben?

Interview mit Prof. Dr. Volker Steinkraus, Facharzt für Dermatologie mehr lesen

Portrait Andrea Wallrafen

Experten geben Rat: Ärztliche Versorgung für Allergiker unzureichend

Interview mit Andrea Wallrafen, Bundesgeschäftsführerin Deutscher Allergie- und Asthmabund (DAAB) mehr lesen

Birgit Huber

Experten geben Rat: Mikrokunststoffe in kosmetischen Mitteln: Funktion – Suche nach Alternativen

Interview mit Birgit Huber, Leiterin des Bereichs Schönheitspflege beim Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW e.V.)

Experten geben Rat: „Jugend ungeschminkt“

Interview mit Ines Imdahl, Inhaberin und Geschäftsführerin der rheingold salon Marktforschungsagentur, Köln. mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Stefan Zimmer

Experten geben Rat: Fluoride in Zahncreme – Was bewirken sie?

Interview mit Prof. Dr. Stefan Zimmer, Universität Witten/Herdecke mehr lesen

Portrait Manfred Hohmann

Experten geben Rat: Haare – färben, verlängern und pflegen

Interview mit Manfred Hohmann, Friseurmeister, Hairstyler und qualitätsbewusster Entwickler von neuen Methoden für die zufriedenstellende Frisur mehr lesen

Aktuelle Artikel

Share This