Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik
Mündiger Verbraucher – Wer selbstbestimmt Kosmetik einkaufen möchte, setzt auf INCI-Informationen und Produkttransparenz

Interview mit Laura Gross, Leiterin Fachbereich Ernährung der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V.

Mündiger Verbraucher – Wer selbstbestimmt Kosmetik einkaufen möchte, setzt auf INCI-Informationen und Produkttransparenz

Laura Gross ist Fachreferentin bei der VERBRAUCHER INITIATIVE e. V., Bundesverband.
Die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. ist der 1985 gegründete Bundesverband kritischer Verbraucherinnen und Verbraucher. Unter dem Motto „Informieren. Motivieren. Gestalten“ setzt er sich für Nachhaltigkeit in Herstellung, Handel und Konsum ein.

haut.de: Frau Gross, wollen Verbraucher nach Ihrer Einschätzung zunehmend wissen, was drin ist – insbesondere bei Produkten der Körper- und Schönheitspflege?

Gross: Ja, Verbraucherinnen und Verbraucher erwarten heute, dass sie Informationen zu Inhaltsstoffen schnell und unkompliziert finden können. Das gilt auch für Kosmetika, weil sie uns täglich sehr nahe kommen. Natürlich interessiert sich nicht jeder ständig für alles. Aber wenn Werbung kleine Wunder verspricht, wenn die Haut besondere Ansprüche stellt oder wenn die Freundin über einen bestimmten Stoff besorgt ist, wird man vielleicht doch aufmerksam und will mehr erfahren.

haut.de: Für welche Verbrauchergruppen sind Informationen zu Inhaltsstoffen kosmetischer Mittel besonders interessant bzw. relevant?

Gross: Wer Allergien hat, mit Krankheiten lebt oder für Kinder sorgt, hat ein starkes Interesse an der genauen Zusammensetzung. Sachliche Informationen sind aber auch für die wertvoll, die nicht einfach blind auf Werbung oder aufgeregte Berichterstattung vertrauen wollen. Und wer aufgrund von gesundheitlichen Bedenken, Werten oder Einstellungen irgendwelche Stoffe bevorzugen oder vermeiden will, möchte auch erfahren, wo sie enthalten und wie sie in der Liste der Inhaltsstoffe zu erkennen sind.

haut.de: Welche Bedeutung hat im Rahmen Ihrer Verbraucherarbeit die Aufklärung zu Inhaltsstoffen kosmetischer Mittel? Welche Themenfelder oder kritischen Verbraucherhaltungen zu Fragen der gesundheitlichen Wirkungen im Zusammenhang mit kosmetischen Produkten sind nach Ihrer Einschätzung dringliche Handlungsfelder in der Verbraucheraufklärung?

Gross: Wir erhalten immer wieder Anfragen zu einzelnen Inhaltsstoffen, Herstellungsverfahren oder auch Rohstoffen. Sie sind mal von Sorge getrieben, mal von Neugier oder Skepsis; immer aber steht dahinter der Wunsch, eine souveräne Entscheidung treffen zu können, die zur individuellen Lebenssituation passt. Wer selbstbestimmt einkaufen will, muss sich informieren, muss abwägen und sich entscheiden – all das will gelernt sein. Wir sehen unsere Aufgabe darin, eventuell befürchtete Risiken einzuordnen, sauber zwischen Behauptungen und Belegen zu unterscheiden und die Handlungsoptionen zu benennen. Dazu gehört auch, von nachweislich riskantem Verhalten oder problematischen Produkten gut begründet abzuraten.

haut.de: Wie kann die Neugierde oder der Wunsch nach Produkttransparenz seitens der Verbraucher befriedigt werden? Welche Maßnahmen halten Sie für erforderlich?

Gross: Verbraucherinnen und Verbraucher müssen sich heute überwiegend allein am Regal orientieren. Deshalb sind die Verpackungsaufschriften so wichtig. Da sind Hersteller und Handel aufgefordert, verantwortungsvoll mit dem Platz und den Botschaften umzugehen. Die einzig objektive Information ist derzeit die INCI – eine Liste chemischer Fachbegriffe. Die Chemie bleibt natürlich, aber den Umgang damit kann man ändern: Die Angabe von Funktionsklassen darin würde die Orientierung erleichtern. In digitalen Datenbanken können die Stoffe, ihre Einsatzgebiete, Wirkmechanismen und vieles andere leicht verständlich erläutert werden. Filterfunktionen erlauben, sich bei der Suche nach dem individuellen Interesse leiten zu lassen. Und noch etwas ist wichtig: Die Glaubwürdigkeit der Informationen und die Vertrauenswürdigkeit ihrer Absender. Und die erarbeitet man sich durch wissenschaftlich fundierte Information und respektvollen Umgang auch in kontroversen Debatten.

Herzlichen Dank für das Interview!

Weitere Informationen zur Verbraucher Initiative e.V. (Bundesverband): http://www.verbraucher.org/
Weitere Informationen zu Inhaltsstoffen unter: http://haut.de/service/inci

Quelle: haut.de

Share This