Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik
Nagellack – mit Zeit und Luft etwas zäh

Spezieller Verdünner kann Abhilfe schaffen

Nagellack – mit Zeit und Luft etwas zäh

Wer seine Fingernägel regelmäßig stylt und lackiert, kennt es. Wenn die Nagellackfläschchen nach Gebrauch nicht sorgsam verschlossen werden, gelangt Luft an den Lack und sorgt für Zähflüssigkeit des Produktes. Ein leichtes und zufriedenstellen Nagellacken ist dann kaum noch möglich.

Kurzeitig kann der zähe Zustand des Lackes zwar durch die Beimengung von Nagellackentferner behoben werden. Aber durch diese Maßnahme kann der Nagellack auch Schaden nehmen: die Struktur, die Konsistenz, die Deckkraft ändert sich dann und ein unkompliziertes Lackieren ist dann kaum noch möglich.

Besser ist es, spezielle Verdünnungsmittel zu verwenden, um Nagellack wieder in den Zustand von „zäh“ in „flüssig“ zu verwandeln. Wenn der Nagellack sich jedoch einmal verfestigt hat, schaffen auch diese Mittel nur für kurze Zeit einen wirksamen Verflüssigungseffekt.

Quelle: haut.de

Share This