Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik

Sommer, Sonne, Lippenherpes

Lippenherpes

Bis zu 90 Prozent der in Deutschland lebenden Menschen tragen das für Lippenherpes verantwortliche Virus (Herpes-simplex / Typ1) in ihrem Körper. Die Viruserkrankung ist also recht weit verbreitet. Die Viren verbleiben lebenslang im befallenen Organismus, wiederholte Ausbrüche der Erkrankung sind also nicht ungewöhnlich.

Im Sommer treten die belastenden Lippenbläschen bei Menschen, die das verantwortliche Virus in sich tragen, besonders häufig auf. Das liegt daran, dass Herpesviren besonders sensibel auf intensive Sonneneinstrahlung reagieren. Wenn sich noch weitere Belastungsfaktoren einstellen, zum Beispiel Stress oder schwankende Temperaturen, kann das körpereigene Abwehrsystem den Herpesausbruch nicht mehr verhindern. Betroffene sollten auf ausgedehnte Sonnenbäder also besser verzichten und für ausreichend Schutz der Gesichtshaut und der Lippen sorgen.

Falls sich dennoch die typischen Herpesbläschen bilden, gilt es, andere vor einer Ansteckung zu schützen: Nicht nur das Küssen sollte dann verzichtet werden, sondern auch auf das gemeinsame Benutzen von ungereinigtem Besteckstücken, Tassen oder Gläsern. Auch für die Körperpflege gilt diese Vorsichtsmaßnahme. Betroffene sollten separate Waschlappen, Handtücher und, eigentlich selbstverständlich, Lippenstifte und Zahnbürsten benutzen.

Quelle: haut.de

Share This