Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik
Irritationen der Haut – Ursachen mitunter im Ernährungsverhalten

Haut steht mit dem Verdauungstrakt in Verbindung

Irritationen der Haut – Ursachen mitunter im Ernährungsverhalten

Sowohl für unser Verdauungssystem als auch für unsere Haut, mit einer Gesamtfläche von etwa zwei Quadratmetern das größte Organ des Menschen, ist „Gleichgewicht“ eine zentrale Bedingung für Gesundheit. Dabei geht es insbesondere um die ausgewogene Balance von nützlichen Bakterien einerseits und schädlichen anderseits. So sorgt ein dünner „Säurefilm“ auf der Haut für einen leicht sauren pH-Wert, wodurch schädliche Keime zurückgehalten werden. Die Haut bietet aber auch harmlosen Keimen optimale Bedingungen zum Wachsen. Damit siedeln sie sich dicht auf der Haut an und bieten Krankheitserregern keinen Platz. Bei gesunder Haut funktioniert dieser Schutzmechanismus reibungslos.

Ist die Balance von gesunden und schädlichen Bakterien in der so genannten Darmflora gestört, besteht ein Mangel an Nährstoffen oder funktioniert die „Entgiftung“ im Darm nur unzureichend, kann sich dies an Irritationen und Unreinheiten der Haut zeigen. Manche Leute sagen auch, die Haut spiegelt wider, was sich im Verdauungstrakt abspielt. Eine mangelnde Versorgung kann sich z.B. durch Hautunreinheiten zeigen. Die Darmflora besteht aus einer Vielzahl an Bakterien. Ein Großteil davon ist sehr nützlich. Die probiotischen Bakterien sorgen bei der Entgiftung mit. Nehmen sie allerdings überhand, ist das Gleichgewicht gestört. Stress und zuckerreiche Nahrungsmittel leiten oft Gärungsprozesse im Darm ein, von denen in der Folge gesunde Bakterien aus der Darmflora verdrängt werden. Dann können sich Pilze und schädliche Krankheitserreger im Darm ansiedeln, die mitunter auch zu Hauterkrankungen führen können, weil der Darm eben nicht mehr optimal dafür sorgt, dass giftige Substanzen ausgeschieden werden. Bei einem gestörten Stoffwechsel im Darm kann eine Unterversorgung mit Mineralien und Vitaminen entstehen, die sich eben auch an der Haut spiegelt.

Wem Unreinheiten oder Irritationen an seiner Haut auffallen, sollte also nicht nur seine Hautpflege darauf einstellen, sondern mögliche Ursachen im Verdauungstrakt prüfen. Hilfreich ist es dabei, Ernährungsgewohnheiten ins Visier zu nehmen. Eine ausgewogene und hochwertige Ernährung sorgt auch für eine ausgewogene Darmaktivität. Gemüse, Obst und ballaststoffhaltige Nahrungsmittel und ausreichende Flüssigkeitsversorgung dienen dem Darm und versorgen die Haut. Gesundes Essen und Trinken ist immer auch Schönheitskost.

Quelle: haut.de

Share This