Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik
Karneval — farbenfroh und kunstvoll geschminkt

Tipps zur Gesichtspflege in der närrischen Zeit

Karneval — farbenfroh und kunstvoll geschminkt

Darmstadt, 03. März 2011 – Faschingsschminke unterliegt den gleichen gesetzlichen Anforderungen wie alle anderen Kosmetik– und Pflegeprodukte. Somit müssen alle Inhaltsstoffe auf der Verpackung genannt sein, neben Fetten und Farbstoffen eben auch Konservierungs– und Duftstoffe. Bei sachgerechter Anwendung ist im Handel erhältliche Faschingsschminke unbedenklich. Besondere Vorsicht ist allerdings bei Glittercremes und Glimmersprays geboten, damit kleine Glitterteilchen nicht in Augen und Schleimhäute gelangen.

„Schminkprodukte sind aber nicht ewig haltbar“, so der Expertenrat von www.haut.de. Produkte, die in der letzten Faschingssaison geöffnet wurden, sollten sicherheitshalber nicht mehr verwendet werden. Es gibt Faschingsschminke auf Öl– und auf Wasserbasis. Wasserhaltige Schminke kann je nach Lagerung durchaus verkeimen. Bei ölhaltiger Schminke ist auf eventuelle Ranzigkeit zu achten. Vor dem Schminken ist es ratsam eine Tagescreme aufzutragen. Diese dient als Grundlage und sorgt dafür, dass die Hautporen nicht verstopfen. Wer wasserhaltige Farben benutzt, kann vor dem Schminken vorbeugend ein Feuchtigkeitsgel auftragen, denn die Schminkfarbe entzieht der Haut Wasser. Wichtig ist die gründliche Reinigung von Gesicht und Händen vor der Maskerade. Ratsam ist es, die Schminke unter Verwendung von Hilfsmitteln, wie Pinsel, Spatel oder Schwämmchen aus den Döschen und Tiegeln zu entnehmen.

Beim Kauf von Schminkfarben sollte auf hochwertige Qualität geachtet werden, sondern auch darauf, dass sich die Schminke ohne Strapaze wieder entfernen lässt. Wasser allein genügt nur selten. Fetthaltige Farben entfernt man am besten mit Tüchern oder Wattepads, die mit Öl getränkt sind. Auch fetthaltige Allzweckcremes, ausreichend aufgetragen und mit Tüchern entfernt, können dem Abschminken dienen. Wasserhaltige Schminkprodukte lassen sich mit Seife oder seifenhaltiger Lotion entfernen. Anschließend benötigt die Haut die gewohnte Pflegecreme.

Wenn am Aschermittwoch dann alles vorbei ist, mag die Gesichtshaut verwöhnt werden. Hierfür stehen Entspannungsmasken zur Verfügung, die den strapazierten Fett– und Wasserhaushalt der Haut regulieren helfen.


Die Internetplattform www.haut.de vermittelt unabhängiges, fachlich fundiertes Wissen rund um das Thema Haut, Haar und Körperpflege. Neben Informationen zu den verschiedenen kosmetischen Mitteln gibt es auch Beiträge und Tipps zum Schutz, zur Reinigung und zur Pflege von Haut und Haaren, die von ausgewiesenen Experten verfasst sind. Desweiteren sind umfangreiche Fokusbeiträge zu einer Reihe von Themen wie z. B. Allergien, Anti-Aging, Ernährung, Hand- und Fußpflege, Haut im Winter und Sonnenschutz (Lichtschutz) erschienen.

Die Kooperationspartner von www.haut.de sind:

  • Arbeitsgemeinschaft ästhetische Dermatologie und Kosmetologie e. V. (ADK, www.adk-online.org)
  • Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V. (BVKJ, www.kinderaerzte-im-netz.de)
  • Bundesverband Deutscher Kosmetiker/innen e. V. (BDK, www.bdk-kosmverb.de)
  • Bundesverband Parfümerien e. V. (www.bvpkw.de)
  • Deutscher Allergie- und Asthmabund e. V. (DAAB, www.daab.de)
  • DHB – Netzwerk Haushalt – Berufsverband der Haushaltsführenden e.V. (DHB, www.dhb-netzwerk-haushalt.de)
  • Kompetenzpartner Schönheitspflege im IKW (www.schönheitspflege.org)
  • Kinderumwelt gemeinnützige GmbH der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin (www.allum.de)
  • VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. (www.verbraucher.org).

Realisierung, Service und Pflege erfolgen durch die health&media GmbH, die Agentur für multimediale Kommunikation in der Gesundheitswirtschaft aus Darmstadt.

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten.

Kontakt:
Redaktion haut.de, Klaus Afflerbach
Postfach 11 05 55, 64220 Darmstadt
Tel.: 06151-6679614, Fax: 06151-6679622, redaktion@haut.de

2.179 Zeichen mit Leerzeichen (ohne Überschrift und Abbinder)

Quelle: haut.de

Share This