Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik

Haarfärbung

Permanente Haarfarben (Level 2/Level 3)

Permanente Haarfarben – auch Oxidationshaarfarben genannt – werden in zwei unterschiedlichen Produktkategorien angeboten. Intensivtönungen oder oxidative Tönungen (Level 2) halten bis zu 24 Haarwäschen und sind geeignet, weiße Haare bis zu einem Anteil von ca. 50 Prozent zu kaschieren. Einige Produkte werden auch als Tönungswäsche bezeichnet.
Haarfarben oder Colorationen (Level 3) besitzen demgegenüber eine dauerhafte Haltbarkeit und sind geeignet, auch 100prozentig weiße Haare in jedem beliebigen Farbton zu färben.

Bei der Oxidationshaarfärbung werden leicht oxidierbare aromatische Verbindungen, so genannte Oxidationsbasen, wie beispielsweise Phenylendiamin oder Aminophenol zusammen mit so genannten Nuancierern in Gegenwart von Wasserstoffperoxid, Ammoniak, Emulgatoren und Wasser auf das Haar gebracht. Nuancierer sind Stoffe, die den Farbton leicht verändern. Die Farbstoffteilchen wandern in das durch das alkalische Medium aufgequollene Haarinnere und werden dort zu komplexen Farbstoffen oxidiert. Diese verbinden sich chemisch mit dem Haarkeratin. Erst durch die Oxidation der Farbstoffbasen durch das Wasserstoffperoxid entsteht der Farbstoff.

Beide Produkttypen erkennt man daran, dass sich in der Packung grundsätzlich mindestens zwei Komponenten befinden, die direkt vor der Anwendung miteinander vermischt werden müssen. In der Regel sind dies zum einen eine Tube mit einem Gel oder einer Creme mit Ammoniak, den Farbstoff-Vorprodukten (Oxidationsbasen) und Nuancierern sowie zweitens einem Fläschchen mit Wasserstoffperoxid als Oxidationsmittel in Form einer Lotion oder Lösung. Diese beiden Komponenten werden erst unmittelbar bevor sie zum Einsatz kommen gemischt.

Eine permanente Haarfärbung wäscht sich kaum heraus. Allerdings wächst das Haar im Monat etwa einen Zentimeter nach, so dass die Haarfärbung regelmäßig erneuert werden muss, wenn eine gleichmäßige Färbung erhalten bleiben soll.

Nuancierer

Nuancierer sollen der Farbe eine bestimmte Richtung geben bzw. unerwünschte Färbeergebnisse verhindern. Um bei dunklen Färbungen beispielsweise einen „Grünstich“ zu verhindern, wird ein wenig Farbe mit Rotnuance zum Grundton beigemischt. Rot ist die Komplementärfarbe zu Grün. Beide neutralisieren sich daher gegenseitig. Um einen „Rotstich“ zu vermeiden, kann ein Asch- oder Grünton beigemischt werden. Ebenso verhält sich Orange zu Blau und Violett zu Gelb.

Färbegele und – shampoos

Haarfärbegele sind ölige Flüssigkeiten, die im Augenblick der Mischung mit Wasserstoffperoxid (H2O2 starkes Oxidationsmittel) ein Gel ergeben. Sie werden auf der Grundlage von Seifen (z.B. Ammoniumoleat), ethoxylierten nichtionischen, oberflächenaktiven Stoffen oder aber von Anion-/Kation-Komplexen oder Mischungen dieser Substanzen hergestellt. Die Formulierung von Färbeshampoos ähnelt denen der Gele. Zusätzlich enthalten sie schäumende Rohstoffe.

Letzte Bearbeitung:

Aktuelles aus der Themenwelt

Keratine und Direktzieher ... schon gewusst?

Keratine sind wasserunlösliche Faserproteine, sie bilden den Hauptbestandteil von Haaren und Nägeln. Haarkeratin besteht aus Aminosäureketten, die wie lange Sprungfedern zu Spiralen (Helices) aufgedreht sind, welche sich ihrerseits zu Fibrillen und die Fibrillen...

mehr lesen

Inhaltsstoffe / INCI

Sie möchten mehr über einen Inhaltsstoff wissen?
Geben Sie den Suchbegriff hier ein... und nutzen Sie unseren INCI-Service.
Die INCI-Datenbank bietet Erklärungen zu Funktionen und Wirkstoffen.



Informationen zum INCI-Service

Experten geben Rat: Beim Sonnenschutz sind individuelle Faktoren zu beachten!

...
Portrait Prof. Dr. Axel Schnuch

Experten geben Rat: Methylisothiazolinon als Konservierungsmittel

Interview mit Prof. Dr. Axel Schnuch, Leiter der Zentrale des „Informationsverbund Dermatologischer Kliniken“ (IVDK) am Institut der Georg-August-Universität Göttingen mehr lesen

Experten geben Rat: „Auch beim Sonnen kommt es auf die Dosis an“

Interview mit Prof. Dr. med. Christiane Bayerl, Klinikdirektorin in der Klinik für Dermatologie und Allergologie an den HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken – Wiesbaden,
mehr lesen

Portrait Laura Gross

Experten geben Rat: Inhaltsstoffe kosmetischer Mittel

Interview mit Laura Gross, Leiterin Fachbereich Ernährung der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. mehr lesen

Portrait Andrea Wallrafen

Experten geben Rat: Ärztliche Versorgung für Allergiker unzureichend

Interview mit Andrea Wallrafen, Bundesgeschäftsführerin Deutscher Allergie- und Asthmabund (DAAB) mehr lesen

Portrait Monika Ferdinand

Experten geben Rat: Professionelle Kosmetik

Interview mit Monika Ferdinand, Kosmetikerin und Vorsitzende beim Bund Deutscher Kosmetikerinnen (BDK) mehr lesen

Portrait Dr. Josef Kahl

Experten geben Rat: Körperpflege und Hygiene – Bestandteil der Gesundheit?

Interview mit Dr. Josef Kahl, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und Kinderkardiologe. mehr lesen

Portrait Prof. Dr. med. Johannes Geier

Experten geben Rat: Parabene in Kosmetika

Interview mit Prof. Dr. med. Johannes Geier, Informationsverbund Dermatologischer Kliniken (IVDK)

Portrait Prof. Dr. Dr. Jürgen Lademann

Experten geben Rat: „Der Haut Zeit geben“ – Schutz vor Hautschädigungen durch Sonnenstrahlung

Interview mit Prof. Dr. rer. nat. Dr.-Ing. Jürgen Lademann, Charité, Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Lucia A. Reisch

Experten geben Rat: Produkttransparenz

Interview mit Prof. Dr. Lucia A. Reisch, Ökonomin und Verbraucherforscherin mehr lesen

Portrait Dr. Herbert Grundhewer

Experten geben Rat: Sonnenschutz

Interview mit Dr. Herbert Grundhewer, Kinder- und Jugendarzt mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Ortwin Renn

Experten geben Rat: Risikokommunikation – Fakten benennen, Verwirrungen vermeiden

Interview mit Prof. Dr. Ortwin Renn, Leiter der Abteilung Technik- und Umweltsoziologie des Instituts für Sozialwissenschaften und Direktor des Zentrums für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung (ZIRIUS) der Universität Stuttgart mehr lesen

Portrait Ricarda Zill

Experten geben Rat: Dekorative Kosmetik – Grundsätzliches und Besonderes

Interview mit Ricarda Zill, freie Visagistin und Seminarleiterin bei Kursen zu Hautpflege, Dekorativer Kosmetik und Haarpflege. mehr lesen

Experten geben Rat: „Jugend ungeschminkt“

Interview mit Ines Imdahl, Inhaberin und Geschäftsführerin der rheingold salon Marktforschungsagentur, Köln. mehr lesen

Portrait Dr. Holger Brackemann

Experten geben Rat: Kosmetik-Tests bei Stiftung Warentest

Interview mit Dr. Holger Brackemann, Stellvertreter des Vorstandes der Stiftung Warentest mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Stefan Zimmer

Experten geben Rat: Fluoride in Zahncreme – Was bewirken sie?

Interview mit Prof. Dr. Stefan Zimmer, Universität Witten/Herdecke mehr lesen

Portrait Dr. Silvia Pleschka

Experten geben Rat: Kosmetische Produkte – Allergie-Management ist möglich

Interview mit Dr. Silvia Pleschka, Dipl. Chemikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Deutschen Allergie- und Asthmabundes e.V. mehr lesen

Birgit Huber

Experten geben Rat: Mikrokunststoffe in kosmetischen Mitteln: Funktion – Suche nach Alternativen

Interview mit Birgit Huber, Leiterin des Bereichs Schönheitspflege beim Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW e.V.)

Portrait Manfred Hohmann

Experten geben Rat: Haare – färben, verlängern und pflegen

Interview mit Manfred Hohmann, Friseurmeister, Hairstyler und qualitätsbewusster Entwickler von neuen Methoden für die zufriedenstellende Frisur mehr lesen

Logo BfR

Experten geben Rat: Zur Sicherheit von Kosmetik-Inhaltsstoffen

Interview mit Prof. Dr. Dr. Andreas Luch, Leiter der Abteilung „Sicherheit von verbrauchernahen Produkten“ beim Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) mehr lesen

Aktuelle Artikel

Share This