Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik

Grundlagen Haar

Schuppen

Die kleinen weißen Flocken auf Kragen oder Schulter sind unbeliebt, unästhetisch und für den Träger daher unangenehm. Zwar haben Kopfschuppen in aller Regel überhaupt nichts mit Ungepflegtheit zu tun, im Gegenteil, die Anlagen werden meist vererbt und auch falsche oder übertriebene Pflege können Kopfschuppen auslösen. Dennoch sind die Schneeflöckchen vielen nicht nur lästig, sondern regelrecht peinlich. Die Auslöser von Schuppen sind vielfältig. Wie die Haut des gesamten menschlichen Körpers erneuert sich auch die oberste Schicht der Kopfhaut etwa alle vier Wochen. Dabei stößt sie kleinste abgestorbene Hautzellen ab. Manchmal erfolgt die Abstoßung jedoch verfrüht und in zu großen Zellverbänden. Diese zeigen sich dann als störende Schuppen im Haar und auf der Kleidung. Nicht optimal funktionierende Talgdrüsen können ebenfalls die Schuppenbildung begünstigen. Kommt das Fett zu dickflüssig aus der Talgdrüse heraus, fettet es nicht das Haar, sondern verklumpt die abgestoßenen Hautzellen zu größeren, sichtbaren Zellballen. Stress, falsche Ernährung oder Hormone können die Neubildung von Hautzellen über das gesunde Maß hinaus anregen. Aber auch trockene Heizungsluft sowie falsche oder nur ungenügend ausgespülte Haarpflegemittel können Ursache von Schuppenbildung sein. Hartnäckige, länger andauernde Schuppenbildung kann eine erhöhte Empfindlichkeit der Kopfhaut hervorrufen. Unangenehmer Juckreiz und Entzündungen sind dann die Folge. Auch Pilze und Bakterien finden in Schuppen einen idealen Nährboden und können ebenfalls zu Entzündungen und Juckreiz mit vermehrter Schuppenbildung führen. Deshalb ist es nicht nur aus kosmetischen Gründen notwendig, etwas gegen Schuppen zu unternehmen. Von normalen Kopfschuppen, als milde Ausprägung ohne Entzündung, sind etwa 15-20 Prozent der Erwachsenen in unseren Breiten betroffen. Kinder haben bis zur Pubertät praktisch keine Schuppen. Die Altersgruppe zwischen 20 und 40 Jahren ist am häufigsten mit der Schuppenbildung belastet. Männer sind generell häufiger betroffen als Frauen. Im Herbst und Winter treten Schuppen häufiger auf, da die warme Luft in zentralbeheizten oder klimatisierten Räumen wenig Feuchtigkeit enthält und die Haut austrocknet. Auch die winterliche Kälte setzt trockener Kopfhaut zu, sie verringert die Talgproduktion weiter. Die Auswahl des Shampoos hängt unter anderem davon ab, ob die Schuppen durch trockene oder fettende Kopfhaut bedingt sind. Für trockene Köpfe besonders milde, nicht entfettende Shampoos und Spülungen verwenden. Auch bei fettigen Schuppen ist von entfettenden Shampoos oder Haarsprays und Haarfestigern, die z.B. Isopropylalkohol enthalten, eher abzuraten. Das überschüssige Fett muss regelmäßig und schonend entfernt werden. Wichtig ist es in jedem Fall, Haarpflegemittel immer gründlich auszuspülen, damit Rückstände nicht den Schuppenbefall begünstigen. Trockene Haut könnte sonst weiter austrocknen, fettige zu erneuter, übermäßiger Talgproduktion angeregt werden. Sind die Schuppen der Eigenbehandlung nicht zugängig, könnte auch einmal der Hautarzt nach der Ursache forschen. Das macht besonders dann Sinn, wenn Rötungen, Juckreiz und nässende, krustige Stellen auf der Kopfhaut vorhanden sind. Auch Hautkrankheiten wie Neurodermitis, Psoriasis (Schuppenflechte) oder das Seborrhoische Ekzem (Talgüberproduktion plus starke Hautschuppung) sowie auch Hautpilze können Ursache für die Schuppenbildung und für Entzündungen sein. Kontaktekzeme können ebenfalls eine Rolle spielen. Die fachgerechte Therapie kann dabei nur der Dermatologe durchführen.

Aktuelles aus der Themenwelt

Ausgetrocknetes Haar

Das Haar ist glanzlos, rau und strohig? Der Kamm verhakt sich nach dem Waschen ständig und das Haar lässt sich nicht in gewünschter Art frisieren, sondern „fliegt“ dem Kamm hinterher?! Dann hat das Haar meist schon einiges mitgemacht. Sprödes und sehr trockenes Haar...

mehr lesen

Natürliche Haarfarbe ... schon gewusst?

Die natürliche Haarfarbe wird vom Melaningehalt des Haares bestimmt. Generell verfügen Dunkelhaarige über mehr Melanine als hellhaarige Menschen. Doch es ist nicht die Menge an Pigmenten allein, die unsere Haarfarbe bestimmt. Zwei verschiedene Melanin-Typen legen die...

mehr lesen

Inhaltsstoffe / INCI

Sie möchten mehr über einen Inhaltsstoff wissen?
Geben Sie den Suchbegriff hier ein... und nutzen Sie unseren INCI-Service.
Die INCI-Datenbank bietet Erklärungen zu Funktionen und Wirkstoffen.



Informationen zum INCI-Service
Logo BfR

Experten geben Rat: Zur Sicherheit von Kosmetik-Inhaltsstoffen

Interview mit Prof. Dr. Dr. Andreas Luch, Leiter der Abteilung „Sicherheit von verbrauchernahen Produkten“ beim Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) mehr lesen

Portrait Dr. Josef Kahl

Experten geben Rat: Körperpflege und Hygiene – Bestandteil der Gesundheit?

Interview mit Dr. Josef Kahl, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und Kinderkardiologe. mehr lesen

Portrait Manfred Hohmann

Experten geben Rat: Haare – färben, verlängern und pflegen

Interview mit Manfred Hohmann, Friseurmeister, Hairstyler und qualitätsbewusster Entwickler von neuen Methoden für die zufriedenstellende Frisur mehr lesen

Portrait Dr. Silvia Pleschka

Experten geben Rat: Kosmetische Produkte – Allergie-Management ist möglich

Interview mit Dr. Silvia Pleschka, Dipl. Chemikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Deutschen Allergie- und Asthmabundes e.V. mehr lesen

Experten geben Rat: „Auch beim Sonnen kommt es auf die Dosis an“

Interview mit Prof. Dr. med. Christiane Bayerl, Klinikdirektorin in der Klinik für Dermatologie und Allergologie an den HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken – Wiesbaden,
mehr lesen

Portrait Ricarda Zill

Experten geben Rat: Dekorative Kosmetik – Grundsätzliches und Besonderes

Interview mit Ricarda Zill, freie Visagistin und Seminarleiterin bei Kursen zu Hautpflege, Dekorativer Kosmetik und Haarpflege. mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Volker Steinkraus

Experten geben Rat: Kann man die Hautpflege auch übertreiben?

Interview mit Prof. Dr. Volker Steinkraus, Facharzt für Dermatologie mehr lesen

Birgit Huber

Experten geben Rat: Mikrokunststoffe in kosmetischen Mitteln: Funktion – Suche nach Alternativen

Interview mit Birgit Huber, Leiterin des Bereichs Schönheitspflege beim Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW e.V.)

Portrait Prof. Dr. Stefan Zimmer

Experten geben Rat: Fluoride in Zahncreme – Was bewirken sie?

Interview mit Prof. Dr. Stefan Zimmer, Universität Witten/Herdecke mehr lesen

Portrait Prof. Dr. med. Johannes Geier

Experten geben Rat: Parabene in Kosmetika

Interview mit Prof. Dr. med. Johannes Geier, Informationsverbund Dermatologischer Kliniken (IVDK)

Portrait Andrea Wallrafen

Experten geben Rat: Ärztliche Versorgung für Allergiker unzureichend

Interview mit Andrea Wallrafen, Bundesgeschäftsführerin Deutscher Allergie- und Asthmabund (DAAB) mehr lesen

Portrait Dr. Herbert Grundhewer

Experten geben Rat: Sonnenschutz

Interview mit Dr. Herbert Grundhewer, Kinder- und Jugendarzt mehr lesen

Experten geben Rat: „Jugend ungeschminkt“

Interview mit Ines Imdahl, Inhaberin und Geschäftsführerin der rheingold salon Marktforschungsagentur, Köln. mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Ortwin Renn

Experten geben Rat: Risikokommunikation – Fakten benennen, Verwirrungen vermeiden

Interview mit Prof. Dr. Ortwin Renn, Leiter der Abteilung Technik- und Umweltsoziologie des Instituts für Sozialwissenschaften und Direktor des Zentrums für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung (ZIRIUS) der Universität Stuttgart mehr lesen

Portrait Frau Dr. Walther

Experten geben Rat: Sicherheitsbewertung und Kontrolle kosmetischer Produkte

Interview mit Frau Dr. Cornelia Walther vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Dr. Jürgen Lademann

Experten geben Rat: „Der Haut Zeit geben“ – Schutz vor Hautschädigungen durch Sonnenstrahlung

Interview mit Prof. Dr. rer. nat. Dr.-Ing. Jürgen Lademann, Charité, Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie mehr lesen

Portrait Monika Ferdinand

Experten geben Rat: Professionelle Kosmetik

Interview mit Monika Ferdinand, Kosmetikerin und Vorsitzende beim Bund Deutscher Kosmetikerinnen (BDK) mehr lesen

Portrait Laura Gross

Experten geben Rat: Inhaltsstoffe kosmetischer Mittel

Interview mit Laura Gross, Leiterin Fachbereich Ernährung der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Axel Schnuch

Experten geben Rat: Methylisothiazolinon als Konservierungsmittel

Interview mit Prof. Dr. Axel Schnuch, Leiter der Zentrale des „Informationsverbund Dermatologischer Kliniken“ (IVDK) am Institut der Georg-August-Universität Göttingen mehr lesen

Experten geben Rat: Beim Sonnenschutz sind individuelle Faktoren zu beachten!

...

Aktuelle Artikel

Share This