Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik

Gesichtsreinigung

Zweite Stufe der systematischen Gesichtspflege: Die Nachreinigung

Gesichtswasser

Die Verwendung eines Gesichtswassers schließt den Reinigungsvorgang ab. Damit lassen sich letzte Spuren des zuvor benutzten Reinigungsmittels entfernen. Das ist vor allem in Regionen mit stark kalkhaltigem Wasser wichtig. Gleichzeitig wird die Gesichtshaut geklärt, belebt und erfrischt und optimal auf die folgende Pflege vorbereitet. In keinem Fall jedoch kann die Verwendung eines Gesichtswassers die vorhergehende gründliche Gesichtsreinigung ersetzen.

Gesichtswässer enthalten häufig Pflanzen- oder Blütenextrakte, die, je nach Anwendungszweck, einen anregenden oder beruhigenden sowie parfümierenden Effekt haben. Häufig eingesetzte Pflanzenwirkstoffe sind u.a. Lindenblüten-Extrakt, Kamille und Minze. Ebenso werden die positiven Wirkungen von Aloe Vera und Hamamelis (Zaubernuss) gerne genutzt. Als wahres Multitalent spendet Aloe Vera Feuchtigkeit, beruhigt gereizte Haut, wirkt abschwellend, pflegend und schützend. Auf diese Weise soll die Echte Aloe die Gewebsfestigkeit der Haut unterstützen, ihr Elastizität und Spannkraft verleihen und zugleich hautberuhigend wirken. Extrakte aus Blättern und Rinde der Hamamelis sind reich an Gerbstoffen und haben eine adstringierende (zusammenziehend), tonisierende (anregend, Energie zuführend, Spannkraft erhöhend), entzündungsmildernde und blutstillende Wirkung, ohne dabei die Haut auszutrocknen. Auszüge aus Hamamelis regulieren die Talgdrüsen und beugen Hautreizungen vor. Weitere Bestandteile von Gesichtswässern sind Feuchthaltesubstanzen wie Hyaluronsäure (wichtiger Bestandteil des Bindegewebes), Algenextrakte oder Rückfetter.

Hyaluronsäure – eine Säure für die Haut, ist das nicht gefährlich? Im Gegenteil, Hyaluronsäure ist eine nur schwache Säure, welche für die ebenfalls leicht saure Haut nicht schädlich ist. Sie wird sogar vom Körper selbst hergestellt. Die Substanz besteht aus langen Ketten von Zuckermolekülen, die aneinandergelagert regelrechte Netzwerke bilden. Diese sind in der Lage, große Mengen Wasser einzulagern und zu binden. Trägt man Hyaluronsäure auf die Haut auf, wird sie in die oberste Zellschicht aufgenommen und auf diese Weise dort Wasser gebunden. So gewinnt die Haut wieder an Volumen und wirkt straffer, Fältchen werden reduziert. Dieser Effekt ist allerdings nicht von langer Dauer. Hyaluronsäure muss daher regelmäßig angewendet werden, will man den hautstraffenden Effekt erhalten. Einen schützenden Anti-Aging-Effekt wie UV-Filter oder Antioxidanzien hat Hyaluronsäure dagegen nicht.

Ob ein alkoholhaltiges Produkt verwendet werden soll, häng vom Hauttyp ab: Während ein Produkt mit Alkohol bei fettiger, unreiner, normaler und Mischhaut porentief nachreinigt, ist für die trockene und die empfindliche Haut ein alkoholfreies Gesichtswasser zu empfehlen.

Letzte Bearbeitung:

Aktuelles aus der Themenwelt

Triangel-Zone – nicht eigenständig Hand anlegen

Der Begriff klingt zunächst musikalisch. Mit „Triangel-Zone“ wird der Bereich des Gesichtes, das an den Mundwinkeln beginnt, über den Nasenrücken verläuft und mit der Spitze eines Dreieckes zwischen den Augen endet, bezeichnet. In diesem Dreieck kann das Ausdrücken...

mehr lesen

Die kosmetische Emanzipation des Mannes ... schon gewusst?

Es hat sich inzwischen herumgesprochen, gerade die Gesichtsreinigung ist auch Männersache, denn Männer haben mehr Talgdrüsen als Frauen und die sind auch noch aktiver. Ihre fettige, grobporige Haut glänzt meist um Nase und Stirn, neigt zu Pickeln und Mitessern. Doch...

mehr lesen

Inhaltsstoffe / INCI

Sie möchten mehr über einen Inhaltsstoff wissen?
Geben Sie den Suchbegriff hier ein... und nutzen Sie unseren INCI-Service.
Die INCI-Datenbank bietet Erklärungen zu Funktionen und Wirkstoffen.



Informationen zum INCI-Service
Portrait Monika Ferdinand

Experten geben Rat: Professionelle Kosmetik

Interview mit Monika Ferdinand, Kosmetikerin und Vorsitzende beim Bund Deutscher Kosmetikerinnen (BDK) mehr lesen

Logo BfR

Experten geben Rat: Zur Sicherheit von Kosmetik-Inhaltsstoffen

Interview mit Prof. Dr. Dr. Andreas Luch, Leiter der Abteilung „Sicherheit von verbrauchernahen Produkten“ beim Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) mehr lesen

Portrait Ricarda Zill

Experten geben Rat: Dekorative Kosmetik – Grundsätzliches und Besonderes

Interview mit Ricarda Zill, freie Visagistin und Seminarleiterin bei Kursen zu Hautpflege, Dekorativer Kosmetik und Haarpflege. mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Lucia A. Reisch

Experten geben Rat: Produkttransparenz

Interview mit Prof. Dr. Lucia A. Reisch, Ökonomin und Verbraucherforscherin mehr lesen

Portrait Dr. Josef Kahl

Experten geben Rat: Körperpflege und Hygiene – Bestandteil der Gesundheit?

Interview mit Dr. Josef Kahl, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und Kinderkardiologe. mehr lesen

Birgit Huber

Experten geben Rat: Mikrokunststoffe in kosmetischen Mitteln: Funktion – Suche nach Alternativen

Interview mit Birgit Huber, Leiterin des Bereichs Schönheitspflege beim Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW e.V.)

Experten geben Rat: „Jugend ungeschminkt“

Interview mit Ines Imdahl, Inhaberin und Geschäftsführerin der rheingold salon Marktforschungsagentur, Köln. mehr lesen

Portrait Frau Dr. Walther

Experten geben Rat: Sicherheitsbewertung und Kontrolle kosmetischer Produkte

Interview mit Frau Dr. Cornelia Walther vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit mehr lesen

Portrait Dr. Herbert Grundhewer

Experten geben Rat: Sonnenschutz

Interview mit Dr. Herbert Grundhewer, Kinder- und Jugendarzt mehr lesen

Portrait Manfred Hohmann

Experten geben Rat: Haare – färben, verlängern und pflegen

Interview mit Manfred Hohmann, Friseurmeister, Hairstyler und qualitätsbewusster Entwickler von neuen Methoden für die zufriedenstellende Frisur mehr lesen

Portrait Andrea Wallrafen

Experten geben Rat: Ärztliche Versorgung für Allergiker unzureichend

Interview mit Andrea Wallrafen, Bundesgeschäftsführerin Deutscher Allergie- und Asthmabund (DAAB) mehr lesen

Portrait Laura Gross

Experten geben Rat: Inhaltsstoffe kosmetischer Mittel

Interview mit Laura Gross, Leiterin Fachbereich Ernährung der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. mehr lesen

Experten geben Rat: „Auch beim Sonnen kommt es auf die Dosis an“

Interview mit Prof. Dr. med. Christiane Bayerl, Klinikdirektorin in der Klinik für Dermatologie und Allergologie an den HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken – Wiesbaden,
mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Axel Schnuch

Experten geben Rat: Methylisothiazolinon als Konservierungsmittel

Interview mit Prof. Dr. Axel Schnuch, Leiter der Zentrale des „Informationsverbund Dermatologischer Kliniken“ (IVDK) am Institut der Georg-August-Universität Göttingen mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Dr. Jürgen Lademann

Experten geben Rat: „Der Haut Zeit geben“ – Schutz vor Hautschädigungen durch Sonnenstrahlung

Interview mit Prof. Dr. rer. nat. Dr.-Ing. Jürgen Lademann, Charité, Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie mehr lesen

Portrait Laura Gross

Mündiger Verbraucher – Wer selbstbestimmt Kosmetik einkaufen möchte, setzt auf INCI-Informationen und Produkttransparenz

Interview mit Laura Gross, Leiterin Fachbereich Ernährung der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V.

Portrait Prof. Dr. Volker Steinkraus

Experten geben Rat: Kann man die Hautpflege auch übertreiben?

Interview mit Prof. Dr. Volker Steinkraus, Facharzt für Dermatologie mehr lesen

Portrait Dr. Holger Brackemann

Experten geben Rat: Kosmetik-Tests bei Stiftung Warentest

Interview mit Dr. Holger Brackemann, Stellvertreter des Vorstandes der Stiftung Warentest mehr lesen

Portrait Dr. Silvia Pleschka

Experten geben Rat: Kosmetische Produkte – Allergie-Management ist möglich

Interview mit Dr. Silvia Pleschka, Dipl. Chemikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Deutschen Allergie- und Asthmabundes e.V. mehr lesen

Aktuelle Artikel

Share This