Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik
Wellness im heimischen Bad

Entspannung und Hautpflege in der Wanne

Wellness im heimischen Bad

Ein Besuch des belgischen Badeortes Spa kann sehr wohltuend und entspannend sein. Er ist allerdings nicht unbedingt erforderlich, wenn man sich nach Wellness, sehnt, Entspannen möchte, Seele und Haut etwas Gutes tun möchte. Ohne großartigen Reiseaufwand ist dies auch Zuhause möglich – eine Badewanne wäre allerdings hilfreich.

Warmes Wasser mit einem schäumend-cremenden Pflegezusatz kann Wunder bewirken und der Haut ins wohlige Gleichgewicht verhelfen. Aromaöle, mit natürlichen ätherischen Ölen, gehen nicht nur in die Nase, sie schmeicheln auch der Haut. Das wohltemperierte Wasser öffnet beim Bad die Hautporen und die öligen Substanzen können so von der Haut aufgenommen und genossen werden. Ausgleichende Wirkung können durch Zusätze von Kamille, Rose oder Lavendel erzielt werden. Belebend wirken Limone oder Ingwer. Erfrischend ist dagegen Pfefferminze oder Zitrone. Wer eher etwas gegen Verspannungen der Muskeln tun möchte, findet in Zusätzen mit Rosmarin oder Kampfer die entsprechenden Badezusätze.

Auch die Atmosphäre des Spa-im-Badezimmer dient der wohltuenden Wirkung. Kerzen, gedämpftes Licht und Musik können den Wohlfühleffekt unterstützen. Nach dem Vollbad ist das Verwöhnprogramm unbedingt durch ausgiebiges Eincremen abzuschließen. Durch die geöffneten Poren können Nährstoffe der Cremes gut einziehen und die Haut fühlt sich glatt, geschmeidig und entspannt an.

Quelle: haut.de

Share This