Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik
Ohne tierische Inhaltsstoffe

Vegane Kosmetik

Ohne tierische Inhaltsstoffe

Im Ernährungsbereich finden vegane Lebensmittel immer größere Verbrauchernachfrage. Während Vegetarier auf Fleisch verzichten, meiden Veganer alle von Tieren stammenden Stoffe, so auch tierisches Eiweiß, also Milch und Eier, aber auch Honig. Auch bei den Produkten zur Körperpflege steigt die Nachfrage nach veganen Produkten.

Beim Anspruch „vegane“ Kosmetikprodukte herzustellen, muss auf bewährte Inhaltsstoffe, wie Milchproteine oder Honig, verzichtet werden. So wird zum Beispiel statt Bienenwachs Beerenwachs oder Sojawachs verwendet. Statt tierischer Eiweiße kommt Sojaprotein zum Einsatz, um für die Kräftigung des Haares zu sorgen. In Cremes kommen Apfelpektine oder Algen zum Einsatz. In Lippenstiften wird statt des roten Farbstoffes Karmin, der aus Schildläusen gewonnen wird, rote Bete genommen.

Die Auswahl an veganen Produkten für die Körperpflege ist mittlerweile recht groß. Ein allgemein gültiges Siegel für vegane Produkte hat sich noch nicht durchgesetzt. Die Vegan-Blume, ein Siegel, das von der Vegan Society in Großbritannien entwickelt wurde, garantiert, dass ausschließlich pflanzliche Rohstoffe in der Kosmetik stecken. Wer vegane Produkte sucht, ist beim Lesen der deklarierten Inhaltsstoffe in besonderer Weise gefordert.

Quelle: haut.de

Share This