Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik
Lippenstift

Ein Leichtgewicht feiert Jubiläum – dekorativ und pflegend

Lippenstift

Willkommen ist er bei Betrachtern und Benutzerinnen, sorgt er doch meist für eine verführerische Ausstrahlung und dient dem attraktiven bewussten Auftreten. Mit seinem Minigewicht von zirka 5 g passt er in jede noch so kleine Handtasche, manchmal sogar mehrere in verschiedenen Farbnuancen. Der Lippenstift. Im Mai blickt er, in Funktionalität und Aufmachung wie heute, auf eine 130-jährige Geschichte zurück. Auf der Weltausstellung in Amsterdam im Jahre 1883 zeigte ein Parfümhersteller aus Paris erstmals einen in damals noch Seidenpapier verpackten Lippenstift. Eine Produktinnovation von historischer Bedeutung. Es gibt nur wenige Gebrauchsgegenstände, die vor dem Hintergrund des Zeitgeschehens und der üblichen Wandlungsprozesse eine derartige Beständigkeit aufzeigen. Der in der Modewelt vielbeachtete Kosmetik-Experte René Koch hat mittlerweile in Berlin ein Lippenstift-Museum eröffnet.

Die Farbe ROT, in all seinen Varianten, ist immer noch die beliebteste. Aktuelle Farbvorlieben, in 2013 besteht der Trend zu Violett und Koralle, sind eigentlich nur kurzzeitige Innovationen der Modewelt. Egal. Ein Lippenstift, so wie er heute im Handel angeboten wird, hat eine Kapazität für ca. 280 Einsätze, er reicht also lang. Zu den Inhaltsstoffen der heutigen Lippenstifte gehören Öle, Wachse und Pigmente, die für die Haltbarkeit erforderlich sind. Er hat nicht nur dekorative Wirkungen, er dient auch der Pflege der Lippen, versorgt mit Feuchtigkeit und Fetten, schützt also die empfindliche Mundpartie und sieht bei richtiger Anwendung richtig gut aus.

Quelle: haut.de

Share This