Logo haut.de
Suche
(0) | 0 Kommentar(e)

Zurück

Hautpflege

Aktivkohle in Kosmetik

19.03.2015

Hauptbestandteil von so genannter Aktivkohle ist Kohlenstoff. Die meisten Verbraucher kennen den Begriff Aktivkohle aus der Verwendung unterschiedlicher Filterprozesse, z.B. bei der Wasseraufbereitung. Denn die wertvollste Eigenschaft ist die Adsorption, die durch die feinporige Oberfläche des Stoffes gegeben ist.

In granulierter Form wird Aktivkohle auch in kosmetischen Produkten eingesetzt, zum Beispiel in Cremes. In Zahncremes, in Form von Mikropartikeln, dient sie zur Entfernung von Verfärbungen an der Zahnoberfläche. Die adsorbierende Funktion der Aktivkohle wird aber auch in Gesichtsmasken und Peelings eingesetzt. Mit ihrer Hilfe können Talgablagerungen und Unreinheiten der Haut reduziert werden. Nach der Anwendung dieser Kosmetikprodukte mit tiefer Reinigungswirkung ist im Anschluss eine sorgsame Pflege der Hautpartien allerdings empfehlenswert.

Autor: Klaus Afflerbach

haut.de



  12345   kommentieren  
drucken

Kommentare (0)

Jetzt kostenfrei anmelden!
Bewerten, kommentieren, haut.de mitgestalten:
Registrieren
 
Login
Newsletter
 

Regelmäßig Aktuelles und Wissenswertes per E-Mail erhalten?
Abonnieren Sie unseren Newsletter

Experten geben Rat
 

haut.de fragt - Experten geben Antworten zu Haut, Haar und Schönheits-
pflege ... mehr

Lichtschutzfactory
 

Jugendliche zum verantwortlichen Umgang mit der Sonnenstrahlung motivieren!
...  zu Facebook
...  zur Website

Weitersagen

Folge haut_de auf Twitter Folge uns auf Twitter

LSF Tipp
 

Sonnenschutz zu Hause und im Urlaub? Ja! Aber welchen Lichtschutz-Faktor wählen? ... mehr

INCI Datenbank
 

Welche Inhaltsstoffe können in kosmetischen Produkten vorhanden sein? ... mehr

Kontakt
 

Wir freuen uns über Ihre Anregungen und Wünsche. Bitte nutzen Sie unsere Kontaktseite ... mehr