Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik
Sonnige Mittagspause… nicht nur auf „Selbstschutz“ der Haut verlassen

Sonnenbrand, frühzeitige Hautalterung und Krebsrisiko minimieren

Sonnige Mittagspause… nicht nur auf „Selbstschutz“ der Haut verlassen

Mittags mal kurz die Sonne genießen oder nach Feierabend noch die letzten Tagesstrahlen der Sonne nutzen. Zunehmend haben sich Menschen daran gewöhnt, verfügbare Zeitfenster optimal zu nutzen. Wer morgens zur Arbeit hastet, möchte zumindest in der Mittagspause Sonne genießen und entspannen. Meist steht auch der Feierabend ganz im Zeichen der maximalen Nutzeneffektivität – also die Freizeit, die an normalen Tagen zur Verfügung steht, für kleine Freuden des Alltags zu nutzen. Ob es nun das Verschnaufen in der Sonne ist, oder das unterhaltsame Treffen mit Freuden im Straßencafé oder Gartenrestaurant. „Nutzenoptimierer“ bevorzugen die Kombination aus „Sonnengenuss und Menschen begegnen“, getreu dem Motto „zwei Fliegen mit einer Klappe“.

Für den Sommerurlaub oder die Freiluftvergnügungen am Wochenende, ob Radausflüge, Jogging oder Schwimmbadspaß, gehört Sonnenschutz mittlerweile selbstverständlich zu den üblichen Schutzvorkehrungen gegen Sonnenbrand, frühzeitige Hautalterung und Hautkrebsrisiken. Weshalb ist der Sonnenschutz auch im Alltag sinnvoll und wichtig?

Sogar an schattigen Plätzen kann die UV-Strahlung der Sonne im Sommer recht hoch sein. Die Haut verfügt zwar über einen „Selbstschutz“, dieser ist aber je nach Hauttyp auf 5 Minuten (bei sehr heller Haut) und 30 Minuten (bei dunklerem Hautteint) begrenzt. Das bedeutet: Wer länger in der Sonne sein will, muss die Haut zusätzlich schützen – und typische leichte Kleidung aus Baumwolle, Leinen, Viskose oder Modal bietet lediglich einen geringen Schutz vor dem Durchdringen des Sonnenlichts. Die Verwendung eines Sonnenschutzmittels ist also auch für Mittagspause und ggf. auch Feierabend ratsam. Wer vorsorglich schon morgens eine Tagescreme mit UV-Schutz verwendet, trifft zwar wieder „zwei Fliegen mit einer Klappe“, erspart sich ein notwendiges Nachcremen vor der Mittagspause aber nicht. Auch dann ist die schützende Nachversorgung, genauso wie bei der Verwendung einer Sonnenschutzcreme, erforderlich.

Rund um den Tag des Sonnenschutzes stellt die Initiative „Sonnenschutz? – Sonnenklar!“ wieder kostenfrei Informationsmaterial zur Verfügung und koordiniert die bundesweit stattfindenden Beratungsaktionen, an denen sich u.a. Apotheken, Sportvereine und Gesundheitsämter aktiv beteiligen.

Quelle: haut.de

Share This