Geheimratsecken bleiben oft nicht „geheim“

Männer – Haarausfall

Geheimratsecken bleiben oft nicht „geheim“

Auch bei Männern gilt volles Kopfhaar als Idealzustand. Der allmähliche Haarausfall an den seitlichen Schläfen, oft auch als „Geheimratsecken“ bezeichnet, kann aber schon im Alter zwischen 20 und 30 Jahren beginnen. Betroffenen fällt die „hohe Stirn“ zunächst beim Blick in den Spiegel auf.

Geheimratsecken sind keine Frage des Alters, sondern eher erblich oder hormonell bedingt. Eine Ursache ist die Sensibilität der Haarfollikel gegenüber dem Hormon Dihydrotestosteron. Hierbei handelt es sich um die Veranlagung zur Überempfindlichkeit. In diesem Fall verkürzen sich die Haarwuchszyklen bis hin zum völligen Stillstand. Einige Experten benennen auch Stress und Anspannung als einen Grund für die Entstehung von Geheimratsecken mit 20. In diesem Fall geht die Anspannung in die Kopfhautmuskulatur, was bewirkt, dass das Blut nicht mehr ungehindert fließen kann und so die Nährstoffe nicht an die Follikel gelangen. Oft ist dieses Phänomen begleitet von einem Kribbeln oder Brennen der Kopfhaut.

Eine gesunde Kopfhaut dient der Vermeidung frühzeitigen Haarausfalls. Dazu gehört zum Beispiel, die Kopfhaut vor schädigenden Sonnenstrahlen zu schützen. Eine falsche Haarpflege führt häufig zu einer empfindlichen Kopfhaut, kann aber auch noch weitere negative Auswirkungen auf die Haarstruktur haben, die zu Haarausfall führen.

Zur Bekämpfung von Haarausfall stehen mittlerweile Haarwässer und Tonics zur Verfügung. Bei vorschriftsmäßiger Anwendung, so versichern zumindest die Hersteller, sollen sie helfen, sowohl den temporären als auch den erblich bedingten Haarausfall zu reduzieren. Die Wunderstoffe sind sogenannte Vitalstoffkomplexe aus Biotin, Coffein und Laurinsäure. Sie regen die Durchblutung der Kopfhaut an und verbessern die Zufuhr von Nährstoffen zur Haarwurzel. Das kann helfen, das Haar zu kräftigen und seinen Lebenszyklus zu verlängern.

Falls der Haarausfall an den Schläfen nicht mehr aufzuhalten ist und für den Betroffenen belastend ist, kann die Beratung durch einen Friseur hilfreich sein, eventuell verschafft ein neues Styling Abhilfe. Auch ein neuer Schnitt kann beim Kaschieren der Geheimratsecken helfen.

Quelle: haut.de

Share This