Anti-Aging

Zusammenfassung

Die Alterung der Haut und all unserer Organe ist ein natürlicher Prozess, der bereits bei der Geburt in unserem Erbgut vorprogrammiert ist. Vielfach unterschätzt wird jedoch der Einfluss äußerer Faktoren auf diesen Vorgang. Gerade für die Haut, als dasjenige Organ unseres Körpers, das in direktem Kontakt mit der Umwelt steht, spielen diese externen Faktoren wie etwa die UV-Strahlen eine besonders große Rolle.

Mit dem Älterwerden verändert sich die Haut. Sie wird dünner und verletzlicher, ihr Regenerationsvermögen ist vermindert, und sie ist von zunehmender Trockenheit betroffen. Falten stellen sich ein, und Wunden brauchen länger, um zu heilen. Für diese Veränderungen gibt es innere, endogene Auslöser. So lässt die Aktivität der Talg- und Schweißdrüsen nach, es werden weniger wasserbindende hauteigene Feuchthaltefaktoren produziert und der Stoffwechsel wird insgesamt langsamer. Äußere, exogene Faktoren aber können, je nach Dosis, dafür sorgen, dass der Prozess der Hautalterung ganz wesentlich beschleunigt wird. Zu den „Übeltätern“ gehören neben der UV-Strahlung auch Tabakrauch, Stress, eine unausgewogene Ernährung und Alkohol. Sie schädigen nachhaltig die Zellbestandteile, die für Zellteilung und Zellstoffwechsel unerlässlich sind. Und das hat Folgen: Die Haut altert schneller.

Doch wir stehen diesen Angreifern auf unsere jugendliche Haut nicht wehrlos gegenüber. Die wichtigsten Anti-Aging-Strategien sind ohne Zweifel ein gesunder Lebensstil, eine ausgewogene Ernährung, gepaart mit konsequentem Sonnenschutz und der richtigen Hautpflege. Und auch im Bereich der Kosmetika und Anti-Aging-Produkte hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Das Wissen über die Ursachen der Hautalterung, auch auf zellulärer und molekularer Ebene, ist deutlich gestiegen, und die Hersteller haben zahlreiche Innovationen auf den Markt gebracht.

Anti-Aging-Produkte haben gleich eine ganze Reihe von Aufgaben zu erfüllen. Sie sollen die Hautfeuchtigkeit verbessern, vor UV-Strahlen schützen sowie die Strukturproteine der Haut (Kollagen, Elastin) vor Abbau und Degeneration bewahren. Dafür steht heute bereits eine Palette von Wirkstoffen zur Verfügung: Angefangen von Vitaminen, über Coenzyme und Peptide, bis hin zu Feuchthaltefaktoren wie Hyaluronsäure.

Einen wichtigen Stellenwert für den Schutz der Haut haben aber auch die Reinigungs- und Pflegegewohnheiten des Einzelnen. Eine sehr schonende Reinigung, reichhaltige Pflegeprodukte für die reife Haut ab 40 sowie Kosmetika mit speziellen Anti-Aging-Wirkstoffen stehen dabei im Vordergrund. Die Forschung arbeitet außerdem intensiv daran, die Vorgänge um die vorzeitige Alterung der Haut noch besser zu verstehen, so dass für die Zukunft weitere Produktinnovationen im Bereich Anti-Aging zu erwarten sind.

Aktuelles aus der Themenwelt

„Länger jung bleiben“ –„60 ist das neue 40“

„Länger jung bleiben“ –„60 ist das neue 40“

„Heute siehst Du aber ziemlich alt aus“, ein Satz, der nicht nur auf die individuelle Tagesverfassung anspielt, sondern auch zum Ausdruck bringt, dass die körperliche und emotionale Befindlichkeit auch nach außen sichtbar wird. Das Altern ist ein Phänomen mit sowohl...

mehr lesen

Inhaltsstoffe / INCI

Sie möchten mehr über einen Inhaltsstoff wissen?
Geben Sie den Suchbegriff hier ein... und nutzen Sie unseren INCI-Service.
Die INCI-Datenbank bietet Erklärungen zu Funktionen und Wirkstoffen.



Informationen zum INCI-Service
Portrait Prof. Dr. Lucia A. Reisch

Experten geben Rat: Produkttransparenz

Interview mit Prof. Dr. Lucia A. Reisch, Ökonomin und Verbraucherforscherin mehr lesen

Portrait Dr. Herbert Grundhewer

Experten geben Rat: Sonnenschutz

Interview mit Dr. Herbert Grundhewer, Kinder- und Jugendarzt mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Volker Steinkraus

Experten geben Rat: Kann man die Hautpflege auch übertreiben?

Interview mit Prof. Dr. Volker Steinkraus, Facharzt für Dermatologie mehr lesen

Experten geben Rat: „Auch beim Sonnen kommt es auf die Dosis an“

Interview mit Prof. Dr. med. Christiane Bayerl, Klinikdirektorin in der Klinik für Dermatologie und Allergologie an den HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken – Wiesbaden,
mehr lesen

Portrait Laura Gross

Mündiger Verbraucher – Wer selbstbestimmt Kosmetik einkaufen möchte, setzt auf INCI-Informationen und Produkttransparenz

Interview mit Laura Gross, Leiterin Fachbereich Ernährung der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V.

Sonja Dargatz, Deutscher Neurodermitis Bund e.V.

Experten geben Rat: Neurodermitis – Gezielte Hautpflege ist ein wichtiger Baustein, um die typischen Symptome zu lindern

Bei Neurodermitis ist das Gleichgewicht der Haut irritiert und die notwendige Barrierefunktion der Haut ist gestört. Je nach Entzündungsgrad, Jahreszeit und persönlichen Vorlieben der Betroffenen sind gezielte Pflegemaßnahmen sinnvoll, die insbesondere zur Linderung...
Portrait Prof. Dr. Dr. Jürgen Lademann

Experten geben Rat: „Der Haut Zeit geben“ – Schutz vor Hautschädigungen durch Sonnenstrahlung

Interview mit Prof. Dr. rer. nat. Dr.-Ing. Jürgen Lademann, Charité, Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie mehr lesen

Portrait Dr. Josef Kahl

Experten geben Rat: Körperpflege und Hygiene – Bestandteil der Gesundheit?

Interview mit Dr. Josef Kahl, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und Kinderkardiologe. mehr lesen

Portrait Ricarda Zill

Experten geben Rat: Dekorative Kosmetik – Grundsätzliches und Besonderes

Interview mit Ricarda Zill, freie Visagistin und Seminarleiterin bei Kursen zu Hautpflege, Dekorativer Kosmetik und Haarpflege. mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Ortwin Renn

Experten geben Rat: Risikokommunikation – Fakten benennen, Verwirrungen vermeiden

Interview mit Prof. Dr. Ortwin Renn, Leiter der Abteilung Technik- und Umweltsoziologie des Instituts für Sozialwissenschaften und Direktor des Zentrums für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung (ZIRIUS) der Universität Stuttgart mehr lesen

Portrait Dr. Holger Brackemann

Experten geben Rat: Kosmetik-Tests bei Stiftung Warentest

Interview mit Dr. Holger Brackemann, Stellvertreter des Vorstandes der Stiftung Warentest mehr lesen

Experten geben Rat: „Jugend ungeschminkt“

Interview mit Ines Imdahl, Inhaberin und Geschäftsführerin der rheingold salon Marktforschungsagentur, Köln. mehr lesen

Logo BfR

Experten geben Rat: Zur Sicherheit von Kosmetik-Inhaltsstoffen

Interview mit Prof. Dr. Dr. Andreas Luch, Leiter der Abteilung „Sicherheit von verbrauchernahen Produkten“ beim Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Axel Schnuch

Experten geben Rat: Methylisothiazolinon als Konservierungsmittel

Interview mit Prof. Dr. Axel Schnuch, Leiter der Zentrale des „Informationsverbund Dermatologischer Kliniken“ (IVDK) am Institut der Georg-August-Universität Göttingen mehr lesen

Portrait Prof. Dr. med. Johannes Geier

Experten geben Rat: Parabene in Kosmetika

Interview mit Prof. Dr. med. Johannes Geier, Informationsverbund Dermatologischer Kliniken (IVDK)

Portrait Dr. Silvia Pleschka

Experten geben Rat: Kosmetische Produkte – Allergie-Management ist möglich

Interview mit Dr. Silvia Pleschka, Dipl. Chemikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Deutschen Allergie- und Asthmabundes e.V. mehr lesen

Experten geben Rat: Titandioxid in Kosmetik und Körperpflegeprodukten

Titandioxid wird in vielen Produkten des täglichen Lebens verwendet, wie zum Beispiel in Farben und Lacken, Arzneimitteln oder Lebensmitteln. Auch Kosmetika können Titandioxid enthalten. Die Europäische Kommission hat den Stoff mit Wirkung ab August 2022 in...
Portrait Laura Gross

Experten geben Rat: Inhaltsstoffe kosmetischer Mittel

Interview mit Laura Gross, Leiterin Fachbereich Ernährung der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. mehr lesen

Portrait Monika Ferdinand

Experten geben Rat: Professionelle Kosmetik

Interview mit Monika Ferdinand, Kosmetikerin und Vorsitzende beim Bund Deutscher Kosmetikerinnen (BDK) mehr lesen

Portrait Andrea Wallrafen

Experten geben Rat: Ärztliche Versorgung für Allergiker unzureichend

Interview mit Andrea Wallrafen, Bundesgeschäftsführerin Deutscher Allergie- und Asthmabund (DAAB) mehr lesen

Aktuelle Artikel

Share This