Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik

Abrasiv

abrasiv – ( von lat. abradere: abkratzen, wegradieren). Inhaltsstoffe mit dieser Funktion verringern abgestorbene Hautschuppen oder Teile von Zahnbelag.

Aerosol – Haarspray

Ein klassisches Aerosol-Produkt ist Haarspray. Es wird mit Unterstützung eines Treibgases mikrofein auf das Haar aufgebracht.

Akne

Hauterkrankung, die in der Pubertät etwa 80 % der Bevölkerung betrifft, aber auch als Spätakne (Erwachsenenakne) bis ins vierte Lebensjahrzehnt vorkommt. Leichte Formen mit Mitessern und wenigen entzündeten Pickeln sind häufig ohne Medikamente durch eine angepasste Hautpflege in den Griff zu bekommen. Bei schwererer Akne ist eine ärztliche Behandlung nötig. Die richtige Hautreinigung und -pflege kann deren Wirkung unterstützen.

Alaun

ist chemisch betrachtet ein farbloses, kristallines und in Wasser leicht lösliches Salz der Schwefelsäure, und zwar ein Doppelsalz von Kalium und Aluminium, also Kaliumaluminiumsulfat. Aber auch Aluminiumsulfat kann unter dem Namen Alaun anzutreffen.

Aldehyde

Aldehyde gehören zu den synthetischen Duftstoffen. Viele Aldehyde haben einen sehr charakteristischen Geruch. Chemisch gesehen sind Aldehyde Verbindungen, die als funktionelle Gruppe eine endständige Aldehydgruppe (Formylgruppe, R-CHO) enthalten. Langkettige Aldehyde sind in Wasser unlöslich, kurzkettige Aldehyde sind gut wasserlöslich. Mit einem weiteren Sauerstoffatom kann ein Aldehyd weiter zur Carbonsäure (R-COOH) oxidiert werden. Beispiele für Carbonsäuren sind Ameisensäure, Äpfelsäure, Buttersäure, Weinsäure, Zitronensäure oder Essigsäure.

Allantoin

ist eine weiße, geruchlose Substanz, die sich in Wasser und Fett lösen lässt. Sie übt auf die Hornschicht der Haut einen länger anhaltenden Effekt aus, der sich in einer weichmachenden Wirkung, einer Beseitigung stärkerer Schuppenbildung und damit in einer Glättung der Hautoberfläche auszeichnet.

Allergie

Als Allergie wird eine krankmachende Überempfindlichkeit des Organismus gegen an sich harmlose Substanzen aus der Umwelt bezeichnet. Im Vorfeld findet immer eine spezifische Änderung im Abwehrsystem des Körpers statt, die sich später in einer übersteigerten Reaktion des Immunsystems äußern kann. Diesen Vorgang bezeichnet man auch als Sensibilisierung, die übersteigerte Immunabwehr als allergische Reaktion. Grundsätzlich kann jeder Stoff, ob natürlich oder chemisch, eine allergische Reaktion hervorrufen. In einem solchen Fall sollte immer ein Hautarzt hinzugezogen werden, der das Allergen ermittelt. Sollte es sich bei diesem Stoff um einen Bestandteil von kosmetischen Mittel handeln, so können Produkte, die diesen Stoff enthalten, mit Hilfe der INCI-Bezeichnung auf der Verpackung identifiziert und gemieden werden. Bei den allergischen Reaktionen auf Körperpflegemittel handelt es sich in der Regel um eine Kontaktallergie.

Alopezie

sichtbare Lichtung des Kopfhaares.

Aluminium

Zugelassene und bewährte Adstringentien sind das Metallsalz Aluminium-chloro-hydrat (ACH; INCI-Bezeichnung: ALUMINUM CHLOROHYDRATE) und der Aluminium-Zirkonium-tetrachloro-Glycin-Komplex (ZAG; INCI-Bezeichnung: ALUMINUM ZIRCONIUM TETRACHLOROHYDREX GLY). „ACH“ kommt in den meisten Antitranspirants zum Einsatz. Es beeinträchtigt die Hautatmung und die Abgabe von Wasserdampf durch die Haut nicht. Die Antitranspirant-Wirkstoffe wirken im obersten Bereich des Stratum corneum (Hornschicht der Oberhaut) und sind hautverträglich.

Aminosäuren

sind organische Verbindungen, die als Grundbausteine für jedes Eiweißmolekül (Protein) dienen.Von den etwa 270 bekannten, natürlich vorkommenden Aminosäuren kommen nur 22 als Bausteine in Proteinen vor.Haare z.B. bestehen aus Aminosäuren, die in kettenförmigen Molekülsträngen angeordnet sind.

Ampullen

sind Präparate, die in kleinen, verschlossenen Behältnissen aus Glas oder Kunststoff hochkonzentrierte Wirkstoffkombinationen enthalten. Diese haben die Aufgabe, ganz bestimmte Mangelerscheinungen gezielt und intensiv zu behandeln, um sie so schnell wie möglich und so gut wie möglich zu beheben.

Androgene

Bezeichnung für männliche Hormone. Unter dem Einfluss der Androgene werden Körper- und Barthaare bei Männern deutlich dicker als weibliche Haare.

Anti-Ageing

Unter Anti-Ageing fasst man alle Maßnahmen von Ernährung über Lebensführung bis hin zu Medikamenten und Operationen zusammen, welche die Alterungsprozesse des Körpers verlangsamen oder ggf. rückgängig machen sollen. In Bezug auf die Haut ist die verbreitetste Maßnahme die Anwendung von Anti-Falten-Cremes. Diese enthalten Wirkstoffe wie z. B. Vitamine, Coenzyme, Peptide und Phytohormone, die den Hautregenerationsprozess stimulieren.

Anti-Blemisch

mit diesem Sammelbegriff für Masken, Abdeckstifte, Seifen und Reinigungsprodukte wird die Wirkung gegen Hautunreinheiten, Rötungen und Glanz beschrieben.

Anti-Cernes

Cremes und Gels mit dieser Bezeichnung mindern Augenringe

Anti-Frizz

Diese Produkte helfen bei der Glättung von gekräuseltem Haar.

Anti-Rides

Produkte mit dieser Bezeichnung wirken der Faltenbildung entgegen.

Anti-Taches

Produkte mit dieser Kennzeichnung nehmen Einfluss auf die Melaninproduktion der Haut und schwächen Pigmentflecken.

Pin It on Pinterest