Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik
Lippenschminken ... schon gewusst?

Lippenschminken ... schon gewusst?

Die Farbe des Lippenstiftes sollte mit der Kleidung, aber auch mit Rouge, Lidschatten und Nagellack harmonieren. Besonders gut machen sich tagsüber natürliche Töne oder transparenter, glänzender Lip-Gloss; kräftigere Farben sehen abends besser aus. Die richtige Farbe findet man am schnellsten durch Ausprobieren des Lippenstiftes auf der Handinnenfläche; das Ergebnis kommt der Farbe auf den Lippen am nächsten.

Das Lippenschminken beginnt mit dem Nachzeichnen der Lippenkonturen. Bei vollen Lippen geschieht dies am inneren, bei schmalen Lippen am Außenrand. Leichter geht es, wenn der Lippen-Konturenstift zuvor kurz in der Hand erwärmt wurde. Die Konturen vorsichtig mit einem Wattestäbchen nach innen verwischen, um die harte Linie weicher zu machen. Der Konturenstift kann auch unter dem Lippenstift auf der gesamten Lippenfläche benutzt werden. So bleiben die Lippen selbst dann farbig, wenn der Lippenstift bereits verschwunden ist.

Anschließend wird die Lippenstiftfarbe mit einem Pinsel sorgfältig auf die Lippen aufgetragen. Wichtig ist, dass Konturenstift und Lippenstift im Farbton aufeinander abgestimmt sind. Werden die Lippen zunächst mit Puder oder Teintgrundierung abgedeckt, kommt die Farbe des Lippenstiftes besonders schön zur Geltung und haftet besonders lange.

Quelle: haut.de

Share This