Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik
Inhaltsstoffe eines Komsetiksprodukts

Für weitere Informationen und der Suche in der INCI-Datenbank klicken Sie bitte hier.

Stoffgruppe

Desodorierende Wirkstoffe

Beschreibung

Deodorantien stellen eine kosmetische Zubereitung zur Verhinderung bzw. Überdeckung von Körpergeruch dar. Grundsätzlich lassen sich drei Wege einer Deodorierung beschreiben: 1. Verhinderung der Geruchsentstehung durch Bekämpfung der verursachenden Bakterien. 2. Bindung der flüchtigen, unangenehmen Verbindungen. 3. Überdeckung des Geruchs durch Parfümöle. Die Möglichkeit, Gerüche mit Parfümölen zu überdecken, ist so alt wie das Parfüm selbst und wird bei fast allen Desodorantien zumindest als Zusatzeffekt genutzt. Als wichtigste Methode wird die Bekämpfung der Bakterien angesehen. Als Bakterizide werden heute z. B. Triclosan, Chlorhexidinverbindungen oder Triclocarban eingesetzt. Unter den Geruchsabsorbern steht an erster Stelle Zinkrizinoleat. Die Geruchsbindung beruht auf der Ausbildung sogenannter Clathrate, dies sind röhrenförmige Einschlussverbindungen. Zinkrizinoleat wirkt weder bakterizid noch perspirationshemmend.

Beispiele für Inhaltsstoffe / INCI

FARNESOL

Farnesol

PARFUM

Parfum; Duftstoffe und Duftstoffmischungen

TRICLOSAN

Triclosan, 5-Chlor-2-(2,4-dichlorphenoxy)phenol

TRIETHYL CITRATE

Triethylcitrat; Citronensäure-Triethylester

ZINC LACTATE

Zinklactat (Zinksalz der Milchsäure)

ZINC RICINOLEATE

Zinkricinoleat

NEU: INCI App

Der haut.de-INCI-Service, mit den Informationen zu mehr als 20.000 Inhaltsstoffen steht ab jetzt auch als App kostenfrei zur Verfügung.

iOS: Download im Apple-App-Store

Android: Download im Google Play Store

Pin It on Pinterest

Share This