Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik
Inhaltsstoffe eines Komsetiksprodukts

Für weitere Informationen und der Suche in der INCI-Datenbank klicken Sie bitte hier.

Inhaltsstoff

PROPYLENE GLYCOL

Deutsche Bezeichnung

Propylenglykol, Propylenglycol; 1,2-Propandiol, 1,2-Dihydroxypropan

Weitere Bezeichnungen und Angaben zur chemischen Identifikation

Chemische Identifikation

CAS-Nummer: 57-55-6

EINECS/ELINCS-Nummer: 200-338-0

Beschreibung/chemische Bezeichnung (international/englisch)

Propane-1,2-diol


Funktion(en) dieses Inhaltsstoffs in kosmetischen Mitteln

FEUCHTHALTEND

bewahrt die Hautfeuchtigkeit oder bindet Feuchtigkeit in kosmetischen Produkten.

HAUTPFLEGEND

hält die Haut in einem guten Zustand.

LÖSUNGSMITTEL

löst andere Stoffe auf.

VISKOSITÄTSREGELND

erhöht oder verringert die Viskosität (Zähigkeit) kosmetischer Produkte.


Vorkommen in Kosmetika

diverse Kosmetika zur Anwendung auf Haut und Haar; Zahn-, Mund- und Lippenpflegemittel; Sonnenschutzmittel; Deodorantien


Vorkommen in anderen Produkten

Feuchttücher, Haushaltsreiniger; medizinische Salben, Tabletten, Kapseln, Nasensprays, Gurgellösungen; technische Kühlschmiermittel, Enteisungsmittel, Bremsflüssigkeiten


Hintergrundinformationen zum Einsatz in Kosmetika

Chemisch betrachtet gehört Propylene Glycol zu den Alkoholen und ist eine farblose, leicht ölige Flüssigkeit, die sich gut in Wasser lösen lässt und fast geruchslos ist. Als Glycole oder Glykole werden die Diole bezeichnet (zweiwertige Alkohole), die sich vom Ethylenglycol ableiten (sogenannte 1,2-Diole oder vicinale Diole), zum Beispiel gehören Ethylenglycol und Propylenglycol dazu.

Propylene Glycol wird als Co-Tensid in Mehrkomponentensystemen verwendet und ist in der Lage, Wasser-in-Öl-Emulsionen zu fördern. So verbessert es die Löslichkeit verschiedener Stoffe deutlich.

Alkohole gehören neben Wasser zu den wichtigsten Lösungsmitteln für flüssige kosmetische Zubereitungen. Propylene Glycol ist in Hautcremes, Zahnpasta und Deos als Feuchthaltemittel und Weichmacher enthalten.

In der Europäischen Union ist es als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen und trägt die Bezeichnung E 1520.

Die antimikrobielle Wirksamkeit macht einen Einsatz weiterer Konservierungsmittel in kosmetischen Mitteln häufig überflüssig.


Weitere Informationen

Zur Aufklärung eines Verdachts auf eine Kontaktallergie kann dieser Stoff routinemäßig im Epikutantest beim Hautarzt getestet werden (DKG-Epikutantestreihe "Externa-Inhaltsstoffe").


Gehört zu folgenden Stoffgruppen

NEU: INCI App

Der haut.de-INCI-Service, mit den Informationen zu mehr als 20.000 Inhaltsstoffen steht ab jetzt auch als App kostenfrei zur Verfügung.

iOS: Download im Apple-App-Store

Android: Download im Google Play Store

INCI App für iOs
Share This