Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik
Rasur – Stress für die Haut ... schon gewusst?

Rasur – Stress für die Haut ... schon gewusst?

Für die Haut ist die Rasur nicht ganz unproblematisch. Durch den Rasiervorgang ist die Gesichtspartie permanent großem Stress ausgesetzt. Vergleichbar mit einem starken Peeling, werden nicht nur die Bartstoppeln entfernt, sondern auch die Hornschüppchen der obersten Hautschichten – der natürliche Hautschutz – abgetragen. Zudem entstehen winzige Schnittwunden, die sofort von der Haut repariert werden müssen, damit die Rasur keine über den Tag sichtbaren Folgen hinterlässt. Funktioniert dieser natürliche Mechanismus nicht oder wird keine entsprechende Pflege verwendet, kann es sein, dass die Haut gereizt bleibt, austrocknet und sich rote Flecken oder sogar kleine, lästige, rote Pickel zeigen.

Probleme nach der Rasur sind keine Ausnahmeerscheinung. Spezielle Körperpflegemittel haben daher eine Reihe von Aufgaben zu erfüllten: Sie sollen die Haut möglichst optimal auf die Rasur vorbereiten, die Strapazen für die Haut möglichst gering halten und unvermeidliche Reizungen mit Hilfe von reichhaltigen Pflegestoffen nach der Rasur wieder ausgleichen. Zusätzlich sollen sie den biologischen Wiederherstellungsprozess der Haut unterstützen

Quelle: haut.de

Share This