Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik
Kajal – weiche Textur ... schon gewusst?

Kajal – weiche Textur ... schon gewusst?

Aufgrund seiner weichen Textur lässt sich ein Kajal besonders einfach auftragen. Noch besser geht es, wenn der Stift vor der Anwendung in der Handfläche kurz angewärmt wurde. Das Anspitzen dagegen wird erleichtert, wenn der Stift im Kühlschrank gelegen hat; außerdem entsteht weniger Abfall.

Der Kajal betont und vergrößert die Augen und gibt dem Blick mehr Tiefe. Er wird normalerweise nach dem Lidschatten, aber vor dem Mascara angewendet. Dann zieht man entweder einen Lidstrich entlang des oberen und unteren Wimpernrandes oder aber färbt den inneren Rand des Unterlides. Nur wenn die Lidschattenfarbe besonders tief wirken soll, wird der Kajal noch vor dem Lidschatten aufgetragen.

Auch Lidschatten eignet sich hervorragend für einen zarten Lidstrich. Z.B. kann man mit dem Applikator einen Schatten am unteren Wimpernrand und als Kontrast einen Schatten auf das Augenlid zeichnen. Wichtig ist, dass der Lidschatten so nahe wie möglich an den Wimpern aufgetragen wird. Dann mit einem Wattestäbchen über den Lidschattenstrich streichen, um einen weicheren Effekt zu erzielen

Quelle: haut.de

Share This