Schwitzen

Aerosole und Pumpsprays

Je nach Geschmack: Darreichungsformen von Deodorants

Die Angebotspalette von Deodorants ist groß. Sie umfasst Aerosole, Pumpzerstäuber, Roller, Cremes, Puder, Gele, Seifen, Kristalle, Tücher und Stifte. Auf diese Weise können die verschiedensten Anforderungen und Vorlieben der Verbraucher berücksichtigt werden. Welches Produkt jeweils zum Einsatz kommt, hängt auch von der konkreten Anwendungssituation ab. Während es einige Applikationsformen von Anfang an gab, kamen andere im Lauf der Zeit neu hinzu. Wieder andere profitierten von der Entwicklung innovativer Inhaltsstoffe und moderner Verpackungen und erlebten so eine „Renaissance“.

Aerosole in Spraydosen

Die Rezeptur der Produkte variiert mit der Applikationsform. Bei Aerosolen werden die Wirkstoffe mit Flüssiggas als Treibmittel unter Druck in Spraydosen eingefüllt, so dass eine homogene Lösung entsteht. Während des Sprühvorgangs verdampft das Treibmittel aufgrund der Druckminderung schlagartig. Die Wirkstofflösung wird so in feinste Tröpfchen zerteilt. Ein Vorgang der auch etwas zungenbrecherisch als „Aerosolisierung“ bezeichnet wird. Solche Deosprays werden von Verbrauchern für ihre einfache, hygienische Anwendung und die exakte Dosierung geschätzt. Ein Druck auf den Sprühkopf reicht aus, um die Wirkstoffe fein zerstäubt in der benötigten Menge aufzutragen. Über die Verdunstungskälte vermitteln die Sprays zugleich ein angenehmes Frischegefühl auf der Haut.

Die meisten Deosprays basieren auf alkoholischen Wirkstofflösungen; sie machen 20 bis 60 Prozent des Gesamtinhalts aus. Hinzu kommen rückfettende bzw. fixierende Substanzen. Als Treibgase werden Kohlenwasserstoffe wie Propan, Butan und Isobutan sowie Dimethylether verwendet. Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) sind dagegen aus ökologischen Gründen (Ozonloch) seit vielen Jahren als Treibmittel verboten. Alternativ zu den alkoholischen werden auch Wirkstofflösungen auf Ölbasis angeboten. Sie haben einen hohen Treibgasanteil von über 90 Prozent und finden sich hauptsächlich bei den ausgewiesenermaßen „milden“ Produkten, von den Herstellern als „Mildsegment“ bezeichnet.

Pumpsprays

Bei den Pumpsprays dagegen wird das Produkt ohne Treibmittel rein mechanisch freigegeben. Weil der Sprühnebel aus relativ großen Tröpfchen besteht, kann im Vergleich zu Flüssiggas-Aerosolen ein leicht feuchtes Hautgefühl auftreten.

Formulierungen für Pumpsprays verwenden wässrig-alkoholische Lösungsgrundlagen mit einem Wassergehalt zwischen 10 und 70 Prozent. Als „Formulierung“ bezeichnen Kosmetikexperten die Rezeptur, also die Zusammensetzung der Grundstoffe. Je höher der Wassergehalt der alkoholischen Lösung ist, desto geringer wird die Löslichkeit von Parfumölen und Wirkstoffen Um dennoch ein homogenes Produkt zu erhalten, werden Lösungsvermittler und Emulgatoren eingesetzt. Weitere Inhaltsstoffe sind Fixiermittel und gegebenenfalls Stabilisatoren gegen Lichteinwirkung. Darüber hinaus kommen besonders dünnflüssige O/W-Emulsionen (Öl-Tröpfchen sind in Wasser eingebettet) zum Einsatz, die in der Regel keinen Alkohol enthalten. Transparente Deodorant-Gele vermitteln dem Anwender ein frisches Hautgefühl und zeigen auf der Haut keinen weißen Rückstand.

Aktuelles aus der Themenwelt

Körpergeruch – individuelles Duftprofil ... schon gewusst?

Körpergeruch – individuelles Duftprofil ... schon gewusst?

Körpergeruch entsteht erst, wenn die natürlicherweise auf der Haut vorhandenen Bakterien die Bestandteile des Schweißes zersetzen. Insbesondere die feuchten, warmen Achselhöhlen oder luftdicht „verpackten“ Füße in engen Schuhen bieten den Mikroorganismen ideale...

mehr lesen
Körpergeruch vermeiden – was hilft

Körpergeruch vermeiden – was hilft

Überheizte Wohn- und Arbeitsräume, körperliche Anstrengung oder Stress – und schon rinnt der Schweiß! Manchmal eine ganz schön lästige Angelegenheit. Doch Schwitzen ist eine völlig normale Körperfunktion. Und eine lebensnotwendige dazu. Denn über diesen Mechanismus...

mehr lesen

Inhaltsstoffe / INCI

Sie möchten mehr über einen Inhaltsstoff wissen?
Geben Sie den Suchbegriff hier ein... und nutzen Sie unseren INCI-Service.
Die INCI-Datenbank bietet Erklärungen zu Funktionen und Wirkstoffen.



Informationen zum INCI-Service
Portrait Laura Gross

Experten geben Rat: Inhaltsstoffe kosmetischer Mittel

Interview mit Laura Gross, Leiterin Fachbereich Ernährung der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. mehr lesen

Portrait Monika Ferdinand

Experten geben Rat: Professionelle Kosmetik

Interview mit Monika Ferdinand, Kosmetikerin und Vorsitzende beim Bund Deutscher Kosmetikerinnen (BDK) mehr lesen

Sonja Dargatz, Deutscher Neurodermitis Bund e.V.

Experten geben Rat: Neurodermitis – Gezielte Hautpflege ist ein wichtiger Baustein, um die typischen Symptome zu lindern

Bei Neurodermitis ist das Gleichgewicht der Haut irritiert und die notwendige Barrierefunktion der Haut ist gestört. Je nach Entzündungsgrad, Jahreszeit und persönlichen Vorlieben der Betroffenen sind gezielte Pflegemaßnahmen sinnvoll, die insbesondere zur Linderung...
Portrait Prof. Dr. Dr. Jürgen Lademann

Experten geben Rat: „Der Haut Zeit geben“ – Schutz vor Hautschädigungen durch Sonnenstrahlung

Interview mit Prof. Dr. rer. nat. Dr.-Ing. Jürgen Lademann, Charité, Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie mehr lesen

Portrait Prof. Dr. med. Johannes Geier

Experten geben Rat: Parabene in Kosmetika

Interview mit Prof. Dr. med. Johannes Geier, Informationsverbund Dermatologischer Kliniken (IVDK)

Experten geben Rat: „Auch beim Sonnen kommt es auf die Dosis an“

Interview mit Prof. Dr. med. Christiane Bayerl, Klinikdirektorin in der Klinik für Dermatologie und Allergologie an den HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken – Wiesbaden,
mehr lesen

Alles nur Panikmache oder was ist dran an gefährlichen Chemiecocktails in der Kosmetik?

Herr Professor Krämer ist Hochschullehrer für Wirtschafts- und Sozialstatistik an der TU Dortmund und seit 2008 Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste. Zu einem seiner Forschungsschwerpunkte gehört der Bereich...
Portrait Prof. Dr. Axel Schnuch

Experten geben Rat: Methylisothiazolinon als Konservierungsmittel

Interview mit Prof. Dr. Axel Schnuch, Leiter der Zentrale des „Informationsverbund Dermatologischer Kliniken“ (IVDK) am Institut der Georg-August-Universität Göttingen mehr lesen

Portrait Manfred Hohmann

Experten geben Rat: Haare – färben, verlängern und pflegen

Interview mit Manfred Hohmann, Friseurmeister, Hairstyler und qualitätsbewusster Entwickler von neuen Methoden für die zufriedenstellende Frisur mehr lesen

Logo BfR

Experten geben Rat: Zur Sicherheit von Kosmetik-Inhaltsstoffen

Interview mit Prof. Dr. Dr. Andreas Luch, Leiter der Abteilung „Sicherheit von verbrauchernahen Produkten“ beim Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Lucia A. Reisch

Experten geben Rat: Produkttransparenz

Interview mit Prof. Dr. Lucia A. Reisch, Ökonomin und Verbraucherforscherin mehr lesen

Experten geben Rat: „Jugend ungeschminkt“

Interview mit Ines Imdahl, Inhaberin und Geschäftsführerin der rheingold salon Marktforschungsagentur, Köln. mehr lesen

Portrait Laura Gross

Mündiger Verbraucher – Wer selbstbestimmt Kosmetik einkaufen möchte, setzt auf INCI-Informationen und Produkttransparenz

Interview mit Laura Gross, Leiterin Fachbereich Ernährung der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V.

Portrait Dr. Herbert Grundhewer

Experten geben Rat: Sonnenschutz

Interview mit Dr. Herbert Grundhewer, Kinder- und Jugendarzt mehr lesen

Experten geben Rat: Corona-Pandemie – Ist Sonnenschutz erforderlich oder verzichtbar?

Die notwendigen Schutzmaßnahmen zur Vermeidung der Covid-Übertragung, die entsprechenden Ausgangs- und Kontakteinschränkungen haben etliche Modifikationen des alltäglichen Lebens mit sich gebracht. „Sonnengenuss“ hat in den letzten Wochen meist auf dem Balkon, der...
Portrait Frau Dr. Walther

Experten geben Rat: Sicherheitsbewertung und Kontrolle kosmetischer Produkte

Interview mit Frau Dr. Cornelia Walther vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Stefan Zimmer

Experten geben Rat: Fluoride in Zahncreme – Was bewirken sie?

Interview mit Prof. Dr. Stefan Zimmer, Universität Witten/Herdecke mehr lesen

Portrait Prof. Dr. med. Johannes Geier

Experten geben Rat: Duftstoffe in Kosmetik – INCI-Angaben helfen bei der Kontaktvermeidung

Herr Prof. Dr. Geier ist Hautarzt und leitet das Institut IVDK (Informationsverbund Dermatologischer Kliniken). Diese Institution dient der Erfassung und wissenschaftlichen Auswertung von Kontaktallergien. Die Zentrale des Projektes wurde an der Universitätsmedizin...
Portrait Ricarda Zill

Experten geben Rat: Dekorative Kosmetik – Grundsätzliches und Besonderes

Interview mit Ricarda Zill, freie Visagistin und Seminarleiterin bei Kursen zu Hautpflege, Dekorativer Kosmetik und Haarpflege. mehr lesen

Portrait Andrea Wallrafen

Experten geben Rat: Ärztliche Versorgung für Allergiker unzureichend

Interview mit Andrea Wallrafen, Bundesgeschäftsführerin Deutscher Allergie- und Asthmabund (DAAB) mehr lesen

Aktuelle Artikel

Share This