Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik
Haarqualität: Menge – Dicke – Form ... schon gewusst?

Haarqualität: Menge – Dicke – Form ... schon gewusst?

Zur Beurteilung der Haarqualität ist die Menge der vorhandenen Haare, deren Dicke, aber auch deren Form entscheidend. Haarfülle und Haarstärke sind zum großen Teil genetisch vorgegeben, werden also von Eltern und Großeltern auf die Nachfahren vererbt. Doch nicht alle Haare auf einem Kopf sind gleich. In einem Haarschopf finden sich fast immer unterschiedliche Haarstärken mit unterschiedlichen Elliptizitäten. Mit Ausnahme des asiatischen Haares sind die Querschnitte von Haaren meist nicht kreisrund, sondern elliptisch. Die Elliptizität beschreibt das Verhältnis der flachen zur hohen Querschnittsachse eines Haares. Ihr Zahlenwert liegt bei Haaren mit kreisrundem Querschnitt bei 1 und bei vollkommen elliptischem Haarquerschnitt bei 0,5. Anhand ihrer Dicke beschreibt man Haare als fein, normal oder dick. Bezogen auf den europäischen Durchschnitt gilt Haar von ca. 0,04 bis 0,06 Millimeter als „fein“. „Normales“ Haar weist einen Durchmesser von ca. 0,06 bis 0,08 Millimeter auf, „dickes“ Haar ist ca. 0,08 bis 0,1 Millimeter stark.

Quelle: haut.de

Share This