Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik
Haarpflege – Wachsester ... schon gewusst?

Haarpflege – Wachsester ... schon gewusst?

Wachsester sind beispielsweise im Talg der menschlichen Haut, dem Hautfett, enthalten, der vor allem aus Triglyceriden, Wachsestern, Fettsäuren und so genannten Squalenen besteht. Talg wird von speziellen Talgzellen (Sebozyten) innerhalb der Talgdrüsen gebildet und zum Schutz der Haut an die Hautoberfläche abgegeben. Bei vielen Pflanzen beschichten Wachsester die Blattoberfläche und verhindern so eine zu starke Verdunstung. Sie dienen als Austrocknungsschutz. Wachsester fungieren außerdem als Speicherfette in bestimmten Bakterien. Diese sind dem flüssigen Wachs der Jojoba-Pflanze (Simmondsia chinensis) sehr ähnlich. Jojoba-Wachs, gemeinhin als Jojobaöl bezeichnet, ist Bestandteil vieler kosmetischer Produkte. Auch im Fett bzw. Öl mancher Fischarten wie „Butterfisch“ oder „Buttermakrelen“ (Lepidocybium flavobrunneum und Ruvettus pretiosus) sind schwer verdauliche Wachsester in größeren Anteilen von bis zu 90 Prozent enthalten.

Quelle: haut.de

Share This