Haarstyling

Die Neuen

Über die oben beschriebenen Kombinationen hinaus werden auch Styling-Tools mit völlig neuem Produktcharakter angeboten. Sie folgen dem Trend zu starkem bis megastarkem Halt, der auch extreme Stylings erlaubt. Gedacht sind diese Produkte insbesondere für junge Verwender, die äußerst experimentierfreudig sind. Sie sind geeignet für ein individuelles, trendiges Styling, das auch extremen Situationen gewachsen sein und alles mitmachen soll.

  • Gums sind Emulsionen auf Basis von Fettalkoholen, Wachsen und Emulgatoren, kombiniert mit festigenden Polymeren. Fettalkohole tragen die für Alkohole typischen Hydroxylgruppe (-OH). Sie werden in einer chemischen Reaktion meist aus Fettsäuren (Kohlenwasserstoffketten mit Carboxylgruppen (-COOH), als Triglyceride im Fettgewebe gespeichert) gewonnen und sind nicht mit Wasser mischbar. Für die Mischbarkeit sorgen die Emulgatoren. Polymere sind chemische Verbindungen, bei denen aus sehr vielen gleichartigen Untereinheiten (Monomeren) große Kettenmoleküle oder verzweigten Moleküle (Makromoleküle) zusammengesetzt sind. Je nach Zusammenstellung der verschiedenen Komponenten variiert die Konsistenz der Produkte von cremig bis gummiartigfest. Gums ermöglichen auch sehr ausgefallene Stylings. Trotz des extrem starken Halts soll das Haar flexibel bleiben wie Gummi. Zum Styling wird die benötigte Produktmenge in das feuchte oder trockene Haar eingearbeitet und die Frisur in die gewünschte Form gebracht. Anschließend föhnen oder an der Luft trocknen lassen.
  • Auffälliges Volumen, Igel-Look (igelartig vom Kopf abstehende Haarsträhnen), Spikes (Punkfrisur) und andere auffällige Formen und Stylings sind mit Glue machbar. Glue weist eine starke Kleber-Konsistenz auf und soll Struktur und Halt geben. Am besten geeignet ist dieses Tool für kurzes bis mittellanges Haar. Zur Anwendung wird eine kleine Menge Glue in den Handflächen verrieben und in das trockene oder handtuch-trockene Haar eingearbeitet. Glue lässt sich leicht wieder auswaschen.
  • Flubber, ein Acryl Haar-Gel, kombiniert „fast unzerstörbaren Halt“ mit extremem Glanz. Inhaltsstoffe wie Pro-Vitamin B5 und UV-Filter stützen und stärken zugleich das Haar. Für Föhnfrisuren ist Flubber nicht geeignet. Dieses Gel wird im trockenen Haar angewendet, das partienweise mit den Fingern gestylt wird.
  • Mud ist ein reichhaltiges, cremiges Stylingmittel, mit dem das Haar gebändigt und modelliert werden kann. Es glättet und formt das Haar und bringt es gleichzeitig zum Glänzen. Zugleich bietet es einen hochwirksamen Schutz gegen Feuchtigkeit. Die fettfreie, texturbildende Stylingmasse eignet sich sowohl für nasses als auch für trockenes Haar und bietet einen leichten bis mittleren Halt.

Aktuelles aus der Themenwelt

Wind, Mütze und Heizungsluft – wie kann die Frisur gelingen?

Wind, Mütze und Heizungsluft – wie kann die Frisur gelingen?

Wer seiner Frisur auch bei der Ankündigung „böige bis starke Winde“ ausreichend Halt verleihen möchte, setzt entsprechende Haarstylingprodukte ein. Während die einen eher auf Haarspray und Haargel setzen, verwenden andere lieber Haarwachs. Gele, Sprays und Haarwachs...

mehr lesen
Haarlack – Glanzvolles Styling ... schon gewusst?

Haarlack – Glanzvolles Styling ... schon gewusst?

Stark festigende Haarsprays werden unter der Bezeichnung Haarlack angeboten. Sie sind nicht nur für die typische Finish-Behandlung gedacht, sondern werden insbesondere zur schnellen und präzisen Erstellung einer Vielfalt individueller, modischer bis extremer Frisuren...

mehr lesen

Inhaltsstoffe / INCI

Sie möchten mehr über einen Inhaltsstoff wissen?
Geben Sie den Suchbegriff hier ein... und nutzen Sie unseren INCI-Service.
Die INCI-Datenbank bietet Erklärungen zu Funktionen und Wirkstoffen.



Informationen zum INCI-Service

Experten geben Rat: Corona-Pandemie – Ist Sonnenschutz erforderlich oder verzichtbar?

Die notwendigen Schutzmaßnahmen zur Vermeidung der Covid-Übertragung, die entsprechenden Ausgangs- und Kontakteinschränkungen haben etliche Modifikationen des alltäglichen Lebens mit sich gebracht. „Sonnengenuss“ hat in den letzten Wochen meist auf dem Balkon, der...
Logo BfR

Experten geben Rat: Zur Sicherheit von Kosmetik-Inhaltsstoffen

Interview mit Prof. Dr. Dr. Andreas Luch, Leiter der Abteilung „Sicherheit von verbrauchernahen Produkten“ beim Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Volker Steinkraus

Experten geben Rat: Kann man die Hautpflege auch übertreiben?

Interview mit Prof. Dr. Volker Steinkraus, Facharzt für Dermatologie mehr lesen

„Duftstoffe in Kosmetik“ – schön, aber manchmal auch problematisch

Gerüche und Düfte können bei uns Menschen unterschiedliche Gefühle, Empfindungen und Erinnerungen auslösen. Der Geruchssinn ist stets bereit zur Aufnahme und lässt sich bewusst nicht abstellen. Bei Überreizung schaltet er sich jedoch selbst aus. Unmittelbar vermittelt...
Portrait Prof. Dr. med. Johannes Geier

Experten geben Rat: Parabene in Kosmetika

Interview mit Prof. Dr. med. Johannes Geier, Informationsverbund Dermatologischer Kliniken (IVDK)

Portrait Prof. Dr. Lucia A. Reisch

Experten geben Rat: Produkttransparenz

Interview mit Prof. Dr. Lucia A. Reisch, Ökonomin und Verbraucherforscherin mehr lesen

Experten geben Rat: „Schönheitspflege – vielfältige Anwendungsmotive – vielfältiger Nutzen“

Weshalb benutzen Menschen Produkte der Schönheitspflege? Welchen Mehrwert bietet ihre Anwendung - nach innen und nach außen? Neben allen unmittelbaren Effekten, wie Hautreinigung, Zahnpflege oder angenehmem Körpergeruch vermittelt Schönheitspflege emotionale...
Portrait Laura Gross

Experten geben Rat: Inhaltsstoffe kosmetischer Mittel

Interview mit Laura Gross, Leiterin Fachbereich Ernährung der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. mehr lesen

Portrait Laura Gross

Mündiger Verbraucher – Wer selbstbestimmt Kosmetik einkaufen möchte, setzt auf INCI-Informationen und Produkttransparenz

Interview mit Laura Gross, Leiterin Fachbereich Ernährung der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V.

Portrait Ricarda Zill

Experten geben Rat: Dekorative Kosmetik – Grundsätzliches und Besonderes

Interview mit Ricarda Zill, freie Visagistin und Seminarleiterin bei Kursen zu Hautpflege, Dekorativer Kosmetik und Haarpflege. mehr lesen

Portrait Dr. Josef Kahl

Experten geben Rat: Körperpflege und Hygiene – Bestandteil der Gesundheit?

Interview mit Dr. Josef Kahl, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und Kinderkardiologe. mehr lesen

Alles nur Panikmache oder was ist dran an gefährlichen Chemiecocktails in der Kosmetik?

Herr Professor Krämer ist Hochschullehrer für Wirtschafts- und Sozialstatistik an der TU Dortmund und seit 2008 Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste. Zu einem seiner Forschungsschwerpunkte gehört der Bereich...

Natur- und Biokosmetik – Kriterien

Ein zunehmender Trend, beim Einkauf auf umwelt-, gesundheits- und sozialverträgliche Kriterien zu achten, zeigt sich auch im Bereich der Schönheits- und Körperpflege. Natur- und Biokosmetik findet zunehmend das Kaufinteresse der Verbraucher. Die VERBRAUCHER INITIATIVE...
Portrait Dr. Holger Brackemann

Experten geben Rat: Kosmetik-Tests bei Stiftung Warentest

Interview mit Dr. Holger Brackemann, Stellvertreter des Vorstandes der Stiftung Warentest mehr lesen

Portrait Frau Dr. Walther

Experten geben Rat: Sicherheitsbewertung und Kontrolle kosmetischer Produkte

Interview mit Frau Dr. Cornelia Walther vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit mehr lesen

Experten geben Rat: „Jugend ungeschminkt“

Interview mit Ines Imdahl, Inhaberin und Geschäftsführerin der rheingold salon Marktforschungsagentur, Köln. mehr lesen

Portrait Dr. Herbert Grundhewer

Experten geben Rat: Sonnenschutz

Interview mit Dr. Herbert Grundhewer, Kinder- und Jugendarzt mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Dr. Jürgen Lademann

Experten geben Rat: „Der Haut Zeit geben“ – Schutz vor Hautschädigungen durch Sonnenstrahlung

Interview mit Prof. Dr. rer. nat. Dr.-Ing. Jürgen Lademann, Charité, Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Stefan Zimmer

Experten geben Rat: Fluoride in Zahncreme – Was bewirken sie?

Interview mit Prof. Dr. Stefan Zimmer, Universität Witten/Herdecke mehr lesen

Experten geben Rat: Titandioxid in Kosmetik und Körperpflegeprodukten

Titandioxid wird in vielen Produkten des täglichen Lebens verwendet, wie zum Beispiel in Farben und Lacken, Arzneimitteln oder Lebensmitteln. Auch Kosmetika können Titandioxid enthalten. Die Europäische Kommission hat den Stoff mit Wirkung ab August 2022 in...

Aktuelle Artikel

Share This