Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik

Schwitzen

Für das Schwitzen sind die Schweißdrüsen zuständig. Etwa 3 Millionen davon befinden sich in der menschlichen Haut. Wenn die Körpertemperatur steigt, sei es durch hohe Außentemperaturen oder körperliche Anstrengung, kommt es zu einer stärkeren Blutzirkulation. Es folgt ein Wärmetransport an die Oberfläche des Körpers, wo die Schweißdrüsen aktiviert werden. Der auf der Hautoberfläche gebildete Schweiß verdunstet sofort und kühlt dabei die Haut.Frisch gebildeter Schweiß ist zunächst völlig geruchsfrei. Der Körpergeruch entsteht erst, wenn Bakterien die Bestandteile des Schweißes zersetzen.

Share This