Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik

Haare

Hautanhangsgebilde, die mit wenigen Ausnahmen (Lippen, Handinnenflächen, Fußsohlen) überall auf der Haut zu finden sind, entweder als Kopf-, Bart- oder Schambehaarung oder feine, kurze Flaum-(Lanugo )Behaarung. In den Haarwurzeln wird aus umgebildeten Hautzellen ähnlich wie bei der Entstehung der Hornschicht ein mehrschichtiges Gebilde produziert, das über bis zu sechs Jahren (Wachstums- bzw. Anagen-Phase) ständig wächst. Dann bildet sich die Haarwurzel zurück und das Haar verharrt zwei Wochen lang in der übergangs-(Katagen )Phase, die dann in die Ruhe-(Telogen-)Phase übergeht. Nach der Neuausbildung der Haarwurzel aus Stammzellen in der Dermis und Bildung eines neuen Haares fällt das alte Haar innerhalb von ca. drei Monaten aus.

Share This