Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik

Gel

Ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal der verschiedenen Hautpflegemittel ist ihre Konsistenz. Angeboten werden Cremes (streichfähig), Lotionen und Milch (fließfähig), Gele (halbfest), Öle sowie Balsame und wässrige Lösungen.

Gelbildner

sie dienen als Verdickungsmittel in Gelen. Viele Gelbildner kommen aus der Stoffgruppe der Polysaccharide (Mehrfachzucker) und sind pflanzlicher Herkunft wie Alginate aus Seetang oder Guaran aus Guarkernmehl. Wichtige anorganische, mineralische Gelbildner sind Bentonit und Kieselsäure. Letztere kommt in der Natur in Kieselalgen und Schachtelhalmen vor.Siehe: http://www.haut.de/haar/haarstyling/gelbildner/

Gesichtshaut

Üblicherweise ist die Gesichtshaut wesentlich dünner und empfindlicher als die übrige Körperhaut. Sie ist unbedeckt und ständig dem Einfluss von Sonne, Kälte, Trockenheit und Anflugschmutz ausgesetzt. Auch innere Reize wie Stress, Trauer oder Schlafmangel hinterlassen ihre Spuren im Gesicht. Um diesen negativen Einwirkungen zu trotzen, ist es sinnvoll die hauteigenen Kräfte in ihrem Erhaltungs- und Regenerationskampf zu unterstützen.

Gesichtsmasken

Gesichtsmasken gelten als die idealen Helfer, wenn man seiner Gesichtshaut mal was richtig Gutes tun möchte.Weichbleibende Masken können, so oft die Haut diese zusätzliche Pflege benötigt, etwa ein- bis dreimal wöchentlich angewendet werden. Masken, die auf der Haut erstarren, sollten nur ein- bis zweimal wöchentlich angewendet werden.