Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik

Corneozyten

Abgestorbene Hautzellen in der Hornschicht, die unten noch fest miteinander verbunden sind. Sie bilden zusammen mit den Lipiden die Barriereschicht aus. Zur Hautoberfläche hin lösen sich die Verbindungen allmählich auf, so dass sich die Corneozyten als mikroskopisch kleine Einzelzellen lösen. Ca. 0,5 g Hornzellen verliert der Mensch täglich. Bei trockener Haut ist die Abschuppung der Corneozyten gestört. Als Folge lösen sich von der Oberfläche Zellverbände, die mit bloßem Auge als Schuppen sichtbar sind. ähnliche Symptome können auch bei Hautentzündungen (siehe Dermatitis) ausgelöst werden

Corynebakterien

Corynebakterien (lipophile Diphteroide) sorgen auf der Männerhaut für einen unangenehm stechenden Geruch.