Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik

Zahnersatz

Zahnersatz – Implantat

Immer mehr Patienten möchten als Zahnersatz Implantate. Sie kommen ästhetisch und funktionell den natürlichen Zähnen am nächsten. Weitere Vorteile sind, dass man zur Fixierung keine benachbarten Zähne beschleifen muss und somit gesunde Zahnsubstanz erhalten bleibt. Störende Halteklammern oder Druckstellen, wie sie bei herkömmlichen Prothesen entstehen können, gibt es nicht. Dennoch sind Implantate nicht generell für jedes Gebiss die optimale Lösung. Individuelle Bedingungen, die Heilungsprozesse erschweren oder das Anwachsen des Implantats in Frage stellen, sprechen eventuell gegen diese Form des Zahnersatzes. Diabetiker mit schwankendem Blutzuckerspiegel, Menschen mit Immunschwäche oder Raucher sollten gegebenenfalls nach Alternativen suchen. Im Einzelfall muss der Zahnarzt individuell entscheiden, welcher Zahnersatz die bestmögliche Lösung bietet. So kann beispielsweise auch die Beschaffenheit des Kiefers ein einschränkender Faktor sein. Denn Implantate brauchen ausreichend Knochensubstanz, damit sie fixiert werden können. Der Zahnarzt kann feststellen, ob genug Knochensubstanz vorhanden ist oder ob man gegebenenfalls mit Knochenersatzmaterial den Kieferknochen unterstützen kann. Implantate bestehen aus einer kleinen Schraube, meist aus Titan. Diese übernimmt die Funktion der natürlichen Zahnwurzel. Nach dem Einpflanzen wächst die Schraube fest in den Kieferknochen ein, so dass die aufgesetzte Krone, die ästhetisch nicht mehr von den Nachbarzähnen unterschieden werden kann, fest verankert ist. Je nach Beschaffenheit des Kiefers sind mehrere Einzelimplantate möglich. Das Einsetzen des Implantats findet unter örtlicher Betäubung statt. Dabei wird das Zahnfleisch vorsichtig eröffnet und die Implantatschraube in den Knochen gedreht. Danach wird das Zahnfleisch über dem eingesetzten Implantat wieder vernäht. Der Heilungsprozess verläuft in der Regel sehr schnell, so dass bereits wenige Tage später die Fäden entfernt werden. Je nach Implantattyp bzw. Versorgungsart gibt es verschiedene Einheilphasen. Es gibt Einheilarten, bei denen das Implantat unter dem Zahnfleisch einheilt. Es gibt aber auch die Möglichkeit, dass das Implantat aus dem Zahnfleisch herausragt. Während der Einheilphase lagern sich die Knochenzellen an der Implantatoberfläche an, so dass das Implantat „einwächst“ und fester Bestandteil des Kiefers wird. Beim geschlossenen Einheilen, also wenn das Implantat unter dem Zahnfleisch eingeheilt ist, muss das Zahnfleisch wieder eröffnet werden. Bei mehrteiligen Implantaten wird ein Zahnfleischformer aufgesetzt. Wenn das Zahnfleisch nach einiger Zeit wunschgemäß geformt ist, wird der Zahnfleischformer entfernt, und die Krone auf dem Implantat durch Verschraubung oder Verklebung befestigt. Dient das Implantat als Träger für den Zahnersatz, kann dann entsprechend die Protheseneinpassung erfolgen. Für die Pflege des Implantats und um Entzündungen vorzubeugen, ist es sehr wichtig, die Zahnzwischenräume mit Zahnseide und Interdentalbürstchen zu reinigen. Bakterielle Beläge müssen stets sorgfältig entfernt werden. Die richtige Mundhygiene trägt entscheidend dazu bei, das Implantat möglichst lange zu erhalten.

Letzte Bearbeitung:

Aktuelles aus der Themenwelt

Zahnpflege – Prothese ... schon gewusst?

Reinigungsmittel für Zahnersatz sind in unterschiedlichen Varianten erhältlich. Während Schnellreiniger bereits innerhalb von wenigen Minuten wirken, verbleiben die Prothesen in anderen Lösungen für sechs bis acht Stunden. Bei Mehrschichttabletten laufen verschiedene...

mehr lesen

Inhaltsstoffe / INCI

Sie möchten mehr über einen Inhaltsstoff wissen?
Geben Sie den Suchbegriff hier ein... und nutzen Sie unseren INCI-Service.
Die INCI-Datenbank bietet Erklärungen zu Funktionen und Wirkstoffen.



Informationen zum INCI-Service
Portrait Dr. Holger Brackemann

Experten geben Rat: Kosmetik-Tests bei Stiftung Warentest

Interview mit Dr. Holger Brackemann, Stellvertreter des Vorstandes der Stiftung Warentest mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Axel Schnuch

Experten geben Rat: Methylisothiazolinon als Konservierungsmittel

Interview mit Prof. Dr. Axel Schnuch, Leiter der Zentrale des „Informationsverbund Dermatologischer Kliniken“ (IVDK) am Institut der Georg-August-Universität Göttingen mehr lesen

Portrait Dr. Silvia Pleschka

Experten geben Rat: Kosmetische Produkte – Allergie-Management ist möglich

Interview mit Dr. Silvia Pleschka, Dipl. Chemikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Deutschen Allergie- und Asthmabundes e.V. mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Ortwin Renn

Experten geben Rat: Risikokommunikation – Fakten benennen, Verwirrungen vermeiden

Interview mit Prof. Dr. Ortwin Renn, Leiter der Abteilung Technik- und Umweltsoziologie des Instituts für Sozialwissenschaften und Direktor des Zentrums für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung (ZIRIUS) der Universität Stuttgart mehr lesen

Portrait Laura Gross

Experten geben Rat: Inhaltsstoffe kosmetischer Mittel

Interview mit Laura Gross, Leiterin Fachbereich Ernährung der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. mehr lesen

Portrait Andrea Wallrafen

Experten geben Rat: Ärztliche Versorgung für Allergiker unzureichend

Interview mit Andrea Wallrafen, Bundesgeschäftsführerin Deutscher Allergie- und Asthmabund (DAAB) mehr lesen

Portrait Ricarda Zill

Experten geben Rat: Dekorative Kosmetik – Grundsätzliches und Besonderes

Interview mit Ricarda Zill, freie Visagistin und Seminarleiterin bei Kursen zu Hautpflege, Dekorativer Kosmetik und Haarpflege. mehr lesen

Portrait Birgit Huber

Experten geben Rat: Mikrokunststoffe in kosmetischen Mitteln: Funktion – Suche nach Alternativen

Interview mit Birgit Huber, Leiterin des Bereichs Schönheitspflege beim Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW e.V.) mehr lesen

Portrait Dr. Herbert Grundhewer

Experten geben Rat: Sonnenschutz

Interview mit Dr. Herbert Grundhewer, Kinder- und Jugendarzt mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Stefan Zimmer

Experten geben Rat: Fluoride in Zahncreme – Was bewirken sie?

Interview mit Prof. Dr. Stefan Zimmer, Universität Witten/Herdecke mehr lesen

Portrait Manfred Hohmann

Experten geben Rat: Haare – färben, verlängern und pflegen

Interview mit Manfred Hohmann, Friseurmeister, Hairstyler und qualitätsbewusster Entwickler von neuen Methoden für die zufriedenstellende Frisur mehr lesen

Portrait Prof. Dr. med. Johannes Geier

Experten geben Rat: Parabene in Kosmetika

Interview mit Prof. Dr. med. Johannes Geier, Informationsverbund Dermatologischer Kliniken (IVDK)

Logo BfR

Experten geben Rat: Zur Sicherheit von Kosmetik-Inhaltsstoffen

Interview mit Prof. Dr. Dr. Andreas Luch, Leiter der Abteilung „Sicherheit von verbrauchernahen Produkten“ beim Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) mehr lesen

Portrait Monika Ferdinand

Experten geben Rat: Professionelle Kosmetik

Interview mit Monika Ferdinand, Kosmetikerin und Vorsitzende beim Bund Deutscher Kosmetikerinnen (BDK) mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Volker Steinkraus

Experten geben Rat: Kann man die Hautpflege auch übertreiben?

Interview mit Prof. Dr. Volker Steinkraus, Facharzt für Dermatologie mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Dr. Jürgen Lademann

Experten geben Rat: „Der Haut Zeit geben“ – Schutz vor Hautschädigungen durch Sonnenstrahlung

Interview mit Prof. Dr. rer. nat. Dr.-Ing. Jürgen Lademann, Charité, Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Lucia A. Reisch

Experten geben Rat: Produkttransparenz

Interview mit Prof. Dr. Lucia A. Reisch, Ökonomin und Verbraucherforscherin mehr lesen

Portrait Dr. Josef Kahl

Experten geben Rat: Körperpflege und Hygiene – Bestandteil der Gesundheit?

Interview mit Dr. Josef Kahl, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und Kinderkardiologe. mehr lesen

Portrait Frau Dr. Walther

Experten geben Rat: Sicherheitsbewertung und Kontrolle kosmetischer Produkte

Interview mit Frau Dr. Cornelia Walther vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit mehr lesen

Experten geben Rat: „Auch beim Sonnen kommt es auf die Dosis an“

Interview mit Prof. Dr. med. Christiane Bayerl, Klinikdirektorin in der Klinik für Dermatologie und Allergologie an den HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken – Wiesbaden,
mehr lesen

Aktuelle Artikel

Pin It on Pinterest

Share This