Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik
Sonnenbrand auf den Lippen

Mehr als mal den Mund verbrannt

Sonnenbrand auf den Lippen

Gründe, sich den Mund zu verbrennen, gibt es viele. Mal mag es der hastige Verzehr von zu heißen Speisen und Getränken sein, mitunter passiert es redensartlich auch mal bei unbedachter, spontaner Ausdruckswahl im Eifer eines Wortgefechtes. Für einen Sonnenbrand auf den Lippen gibt es allerdings nur einen Grund: Die intensive Sonnenstrahlung, ob in Straßencafé, am Strand oder bei Freiluftaktivitäten.

Die Lippen sind recht sonnenbrandgefährdet, denn die Haut der Lippen ist nicht nur sehr empfindlich, sie ist zudem nicht in der Lage, schützendes Melanin zu produzieren. Deshalb bräunen die Lippen durch Sonnenstrahlen auch nicht–  eben anders als andere Hautpartien des Körpers. Die typischen Symptome eines Sonnenbrandes auf dem Mund zeichnet sich durch gerötete und spröde Lippen ab. Schlimmere Verbrennungen sind meist durch Bläschen auf der Lippe gekennzeichnet, dies ist dann nicht nur „unschön“, sondern auch schmerzhaft.

Die Lippen brauchen also einen speziellen Schutz. Dazu stehen im Handel spezielle Produkte zur Verfügung: Lippenstifte und Lippenpflegestifte, möglichst mit einem hohen Lichtschutzfaktor. Dieser Lippenschutz sollte regelmäßig nachversorgt werden, denn durch Sprechen, Trinken und übliche, meist unwillkürliche Zungenbewegung über die Lippen, werden die Schutzeffekte der Lippenpräparate allmählich gemindert. Da es ungewöhnlich wäre, wenn die Sonnenstrahlen nur auf die Lippen treffen würden, ist natürlich auch der Sonnenschutz anderer Sonnenterrassen wie Stirn, Nase, Augen, Ohren, Nacken und Kopf ratsam – und das mithilfe von „schattenwerfender“ Kopfbedeckung, Sonnenbrille und Sonnencreme.

Falls es dennoch zu ersten Anzeichen eines Sonnenbrandes kommt, hilft zunächst eine sanfte Kühlung der betroffenen Hautpartien. Dabei ist zu beachten, dass Eiswürfel oder Kühlpads oft zu frostig-kalt sind. Dadurch können sich zu den Verbrennungen dann eher sogar Unterkühlungen und Entzündungen gesellen. Kühlende Gels, zum Beispiel auf Basis von Aloe Vera sind sanfter. Zum Ausgleich des Flüssigkeitshaushaltes der Haut, auch der Lippenhaut, ist Trinken von Wasser empfehlenswert.

Eine Folgeerscheinung vom Sonnenbrand ist das Abpellen der Haut – diese Reaktion der Hautzellen ist ein natürlicher Prozess zur Heilung, der eigentlich nicht unterbunden werden kann, aber durch die Verwendung von feuchtigkeitsspendenden Haut- und Lippenpflegeprodukten unterstützt werden kann.

 

Quelle: haut.de

Pin It on Pinterest

Share This