Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik
Hornhaut beseitigen – für wohliges Fußgefühl sorgen

Fußpeeling

Hornhaut beseitigen – für wohliges Fußgefühl sorgen

Unsere Füße müssen Tag für Tag unendliche Belastungen durchstehen, sollen sich danach aber immer noch gut anfühlen und möglichst gut aussehen. Da hilft gezielte Pflege. Insbesondere Hornhaut bildet sich an stark beanspruchten Stellen der Haut, um diese vor äußeren Belastungen wie Druck zu schützen. Hornhaut hat also einen Zweck, sie kann aber auch störend sein, sollte deshalb auch nie vollends weg

Zunächst wirkt die regelmäßige milde Reinigung und das Einweichen der Füße in angenehm warmen Wasser wohltuend – vor allem wenn es pflegende Öle enthält. Zur Beseitigung von lästiger Hornhaut reicht das Fußbad allerdings nicht – es dient nur der Vorbereitung.

Verhornungen an den Füßen lassen sich mit speziellen Hornhautfeilen oder -hobeln mechanisch beseitigen – mit einem Hobel oder einer Raspel steigt allerdings das Risiko, sich zu verletzen oder zu viel der Hornhaut zu entfernen. Ist die Hornschicht besonders grob, kann diese zuerst mit einem Bimsstein gerubbelt werden. Um einiges sanfter ist allerdings ein spezielles Peeling für die Füße.

Produkte zum Fußpeeling stehen mittlerweile in unterschiedlichen Variationen und pflegenden Wirkungen zur Verfügung. Das Fußpeeling-Produkt sollte bei normaler Körpertemperatur mit kreisförmigen sanften Bewegungen auf der Fußhaut verteilt werden. Durch wiederholtes Einreiben entfernen die Schleifpartikel, meist ist dies feinster Sand oder Zucker, abgestorbene Hautschichten, Hornhaut und Hautschuppen. Fußpeelings sind nicht nur hilfreich, wenn überschüssige oder zuviel Hornhaut vorhanden ist – auch für Menschen, deren Füße ungepflegt aussehen oder von einer erhöhten Schweiß- und Talgproduktion geplagt sind, ist regelmäßiges Fußpeeling ratsam. Die Hautlinien und Falten werden durch die regelmäßige Anwendung gemildert, gepflegt.

 

Quelle: haut.de

Pin It on Pinterest

Share This