Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik
Haut im Sommer

Was braucht die Haut bei Sonne und Hitze?

Haut im Sommer

Nicht nur für die Vegetation, auch für die Menschen und ihre Haut bringen die Sommermonate besondere Herausforderungen mit sich. Für die Haut sind Sonne und Trockenheit regelrechte Strapazen. Häufiges Phänomen dieser Jahreszeit ist eine trockene und empfindliche Haut. Die Haut ist aber nicht nur irritiert, sie kann durch die Strapazen auch die wichtige Schutzfunktion gegenüber Umwelteinflüssen nicht mehr vollends wahrnehmen.

Leichte Kleidung… Bei hohen Temperaturen und regelmäßigen Schwitzattacken ist dies eine fast selbstverständliche Maßnahme zum Wohlgefühl im Sommer. Was aber ist die richtige Versorgung für die Haut? Auch hier ist „Leichtigkeit“ angesagt. Ein ausdauerndes oder wiederholtes Duschbad wirkt zwar im ersten Moment eventuell erfrischend, nimmt der Körper- und Gesichtshaut allerdings die Feuchtigkeit. Besser ist es ein feuchtigkeitsspendendes und rückfettendes Duschgel zu verwenden, das unterstützt auch bei der Regeneration der Hautzellen nach einem Sonnenbad.

Trockene Haut neigt zu Spannungsgefühlen. Es juckt und mitunter zeigen sich sogar schuppende Hautpartien. Die Haut ruft sozusagen nach Feuchtigkeit. Leichte, schnell einziehende Lotionen schaffen hier Abhilfe. Erfrischende Gele und kühlende Körpersprays, die über einen großen Anteil von Wasser verfügen, verleihen aufgrund der Verdunstungseffekte an der Hautoberfläche eine Frischeprise. Feuchtigkeitsspendende Produkte ersetzen aber nicht den gezielten Sonnenschutz…

Gepflegte, gut versorgte Haut schützt vor Feuchtigkeitsverlust, UV-Strahlung und Keimbelastungen. Um die äußere Hautbarriere zu stärken und die Schutzfunktion zu bewahren, ist es wichtig, Feuchtigkeitsverlust und Lipidmangel auszugleichen, der Haut Feuchtigkeit und Fette zuzuführen. Auch die Reinigung sollte besonders mild sein und dem pH-Wert der Haut entsprechen. Wasser-in-Öl-Emulsionen hinterlassen einen Schutzfilm auf der Haut, der die Hornschicht mit Lipiden versorgt und die Haut vor Feuchtigkeitsverlust bewahrt. Bei extremer Hauttrockenheit eignen sich z.B. Urea (Harnstoff) oder Mandelöl. Um das natürliche Hautgleichgewicht zu erhalten, sollte – je nach Hauttyp – täglich bzw. mehrmals pro Woche eine Körperlotion verwendet werden. Wasser ist ein Lebenselixier – auch und gerade für die Haut. Viel trinken (1,5 – 2 Liter pro Tag) unterstützt die Hautfunktionen nachhaltig.

 

Quelle: haut.de

Pin It on Pinterest

Share This