Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik

Schwitzen

Körpereigener Thermostat

Das Schwitzen hat eine ganze Reihe wichtiger Aufgaben. Eine davon ist der Temperaturausgleich im Organismus. Der Körper produziert durch Stoffwechselvorgänge und sonstige Körperfunktionen fortwährend überschüssige Wärme, die dem Organismus in der Summe sogar gefährlich werden kann. Um Körpertemperatur und Wasserhaushalt zu regulieren, geben die Schweißdrüsen täglich etwa einen halben Liter Flüssigkeit an die Hautoberfläche ab; bei großer Hitze oder körperlicher Anstrengung auch mehr. Durch die dabei entstehende Verdunstungskälte hält der Körper seine Temperatur auch bei hohen Belastungen konstant bei etwa 37 Grad Celsius. Unser Schweiß befeuchtet darüber hinaus die Haut und verhindert so, dass sie rissig und spröde wird. Auch der Säureschutzmantel der Haut wird im Wesentlichen durch Schweiß gebildet und so die Vermehrung von Bakterien im Zaum gehalten. Damit der Schweiß alle Funktionen erfüllen kann, benötigt der Körper eine ausreichende Zufuhr an Flüssigkeit. Es empfiehlt sich daher, mindestens zwei Liter Wasser pro Tag zu trinken. Gut für die Flüssigkeitsversorgung geeignet sind Leitungswasser, Mineralwasser, Früchte- oder Kräutertees und Apfelsaft, z.B. als Schorle.

Die Aktivität der Schweißdrüsen wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Auch ohne jede Betätigung werden ständig geringfügige Mengen Schweiß über die Hautoberfläche abgeben. Werden wir körperlich aktiv, bei der Arbeit oder beim Sport, oder steigen die Außentemperaturen, dann nimmt die Wärmebildung im Körperinneren zu und die Thermoregulation steuert sofort dagegen. Zunächst erweitern sich die Blutgefäße in der Haut, so dass mehr Blut hindurchfließen und mehr Wärme nach außen abgestrahlt werden kann. Reicht die Wärmeabgabe noch nicht aus, steigert der Körper die Schweißproduktion. Gesteuert wird die Schweißabsonderung durch das vegetative Nervensystem. Das ist der Teil unseres Nervenkostüms, der durch Willen und Bewusstsein nicht beeinflusst werden kann – es sei denn, man ist ein Fakir. Über den Sympathikusnerv leitet es Impulse an die Schweißdrüsenzellen, die die Schweißsekretion auslösen. Dieser Vorgang ist im Gehirnstamm – im Hypothalamus und dem verlängerten Rückenmark – angesiedelt. Neben der Regulierung aller dem bewussten Willen nicht unterworfenen Körperfunktionen wie Verdauung und Atemreflex werden hier auch Umweltreize, Empfindungen oder Erinnerungen in körperliche Reaktionen umgesetzt. In Stresssituationen, bei emotionaler Anspannung und bei psychischen Belastungen wie Angst oder Aufregung tritt daher häufig ebenfalls vermehrtes Schwitzen auf.

Nicht zu viel und nicht zu wenig

Die völlig normale und überwiegend notwendige Körperfunktion Schwitzen kann, im Übermaß, für Betroffene auch zu Last werden. Reagiert der Körper bereits auf leichte Anstrengungen, geringfügig erhöhte Außentemperaturen oder seelische Belastungen mit übermäßigem Schwitzen oder wird sogar ohne jeden äußeren Anlass eine starke Schweißproduktion ausgelöst, spricht man von einer krankhaften Überfunktion der Schweißdrüsen, einer Hyperhidrose. Eine verminderte Schweißproduktion dagegen, wird als Hypohidrose bezeichnet. Sie kann durch sehr starke Flüssigkeitsverluste, die Einnahme bestimmter Medikamente, Erkrankungen der Nerven (neurologische Erkrankungen) oder durch eine Schädigung der Ausführungsgänge der Schweißdrüsen bedingt sein. In allen Fällen kann nur der Arzt über die erforderlichen Therapiemaßnahmen entscheiden.

Letzte Bearbeitung:

Aktuelles aus der Themenwelt

Körpergeruch ... schon gewusst?

Körpergeruch entsteht erst, wenn die natürlicherweise auf der Haut vorhandenen Bakterien die Bestandteile des Schweißes zersetzen. Insbesondere die feuchten, warmen Achselhöhlen oder luftdicht „verpackten“ Füße in engen Schuhen bieten den Mikroorganismen ideale...

mehr lesen

Das Besondere der Männerhaut ... schon gewusst?

Die Mikroflora aus harmlosen Bakterien auf der Haut hält krankmachende Keime in Schach. Weniger angenehmer Nebeneffekt dieser Mikroflora: Es entstehen Geruchsstoffe. Die "duftenden" Substanzen sind Abbauprodukte des Testosterons. Da sich bei Männern eine höhere Anzahl...

mehr lesen

Inhaltsstoffe / INCI

Sie möchten mehr über einen Inhaltsstoff wissen?
Geben Sie den Suchbegriff hier ein... und nutzen Sie unseren INCI-Service.
Die INCI-Datenbank bietet Erklärungen zu Funktionen und Wirkstoffen.



Informationen zum INCI-Service

Experten geben Rat: „Jugend ungeschminkt“

Interview mit Ines Imdahl, Inhaberin und Geschäftsführerin der rheingold salon Marktforschungsagentur, Köln. mehr lesen

Portrait Dr. Holger Brackemann

Experten geben Rat: Kosmetik-Tests bei Stiftung Warentest

Interview mit Dr. Holger Brackemann, Stellvertreter des Vorstandes der Stiftung Warentest mehr lesen

Portrait Frau Dr. Walther

Experten geben Rat: Sicherheitsbewertung und Kontrolle kosmetischer Produkte

Interview mit Frau Dr. Cornelia Walther vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit mehr lesen

Portrait Manfred Hohmann

Experten geben Rat: Haare – färben, verlängern und pflegen

Interview mit Manfred Hohmann, Friseurmeister, Hairstyler und qualitätsbewusster Entwickler von neuen Methoden für die zufriedenstellende Frisur mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Stefan Zimmer

Experten geben Rat: Fluoride in Zahncreme – Was bewirken sie?

Interview mit Prof. Dr. Stefan Zimmer, Universität Witten/Herdecke mehr lesen

Portrait Dr. Silvia Pleschka

Experten geben Rat: Kosmetische Produkte – Allergie-Management ist möglich

Interview mit Dr. Silvia Pleschka, Dipl. Chemikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Deutschen Allergie- und Asthmabundes e.V. mehr lesen

Logo BfR

Experten geben Rat: Zur Sicherheit von Kosmetik-Inhaltsstoffen

Interview mit Prof. Dr. Dr. Andreas Luch, Leiter der Abteilung „Sicherheit von verbrauchernahen Produkten“ beim Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) mehr lesen

Portrait Birgit Huber

Experten geben Rat: Mikrokunststoffe in kosmetischen Mitteln: Funktion – Suche nach Alternativen

Interview mit Birgit Huber, Leiterin des Bereichs Schönheitspflege beim Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW e.V.) mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Axel Schnuch

Experten geben Rat: Methylisothiazolinon als Konservierungsmittel

Interview mit Prof. Dr. Axel Schnuch, Leiter der Zentrale des „Informationsverbund Dermatologischer Kliniken“ (IVDK) am Institut der Georg-August-Universität Göttingen mehr lesen

Portrait Andrea Wallrafen

Experten geben Rat: Ärztliche Versorgung für Allergiker unzureichend

Interview mit Andrea Wallrafen, Bundesgeschäftsführerin Deutscher Allergie- und Asthmabund (DAAB) mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Ortwin Renn

Experten geben Rat: Risikokommunikation – Fakten benennen, Verwirrungen vermeiden

Interview mit Prof. Dr. Ortwin Renn, Leiter der Abteilung Technik- und Umweltsoziologie des Instituts für Sozialwissenschaften und Direktor des Zentrums für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung (ZIRIUS) der Universität Stuttgart mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Dr. Jürgen Lademann

Experten geben Rat: „Der Haut Zeit geben“ – Schutz vor Hautschädigungen durch Sonnenstrahlung

Interview mit Prof. Dr. rer. nat. Dr.-Ing. Jürgen Lademann, Charité, Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie mehr lesen

Portrait Dr. Herbert Grundhewer

Experten geben Rat: Sonnenschutz

Interview mit Dr. Herbert Grundhewer, Kinder- und Jugendarzt mehr lesen

Portrait Ricarda Zill

Experten geben Rat: Dekorative Kosmetik – Grundsätzliches und Besonderes

Interview mit Ricarda Zill, freie Visagistin und Seminarleiterin bei Kursen zu Hautpflege, Dekorativer Kosmetik und Haarpflege. mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Lucia A. Reisch

Experten geben Rat: Produkttransparenz

Interview mit Prof. Dr. Lucia A. Reisch, Ökonomin und Verbraucherforscherin mehr lesen

Portrait Prof. Dr. med. Johannes Geier

Experten geben Rat: Parabene in Kosmetika

Interview mit Prof. Dr. med. Johannes Geier, Informationsverbund Dermatologischer Kliniken (IVDK)

Portrait Laura Gross

Experten geben Rat: Inhaltsstoffe kosmetischer Mittel

Interview mit Laura Gross, Leiterin Fachbereich Ernährung der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. mehr lesen

Portrait Monika Ferdinand

Experten geben Rat: Professionelle Kosmetik

Interview mit Monika Ferdinand, Kosmetikerin und Vorsitzende beim Bund Deutscher Kosmetikerinnen (BDK) mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Volker Steinkraus

Experten geben Rat: Kann man die Hautpflege auch übertreiben?

Interview mit Prof. Dr. Volker Steinkraus, Facharzt für Dermatologie mehr lesen

Experten geben Rat: „Auch beim Sonnen kommt es auf die Dosis an“

Interview mit Prof. Dr. med. Christiane Bayerl, Klinikdirektorin in der Klinik für Dermatologie und Allergologie an den HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken – Wiesbaden,
mehr lesen

Aktuelle Artikel

Pin It on Pinterest

Share This