Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik

Schwitzen

Besondere Anwendergruppen

Produkte für besondere Anwendergruppen, Innovationen

Die Vorlieben für bestimmte Duftnoten sind sehr individuell. Was der eine liebt, ist dem anderen unter Umständen weniger angenehm. Die Deodorants aller Darreichungsformen sind daher in verschiedenen Duftvarianten erhältlich. Sie können blumige Noten umfassen, herbe oder frische, aromatische oder fruchtige. Es gibt Düfte für Frauen und Männer ebenso wie Unisex-Varianten, aber auch duftneutrale Produkte. Je nach Zusammensetzung, versprechen die Produkte eine erfrischende, stimulierende oder entspannende Wirkung. Einige Deodorants sind Bestandteil kompletter Körperpflegeserien, die an einer einheitlichen Duftlinie ausgerichtet sind. Andere werden explizit für bestimmte Anwendergruppen entworfen und beworben.
Zu dieser Gruppe zählen beispielsweise Deodorants für Männer. Grundlage ist die Erkenntnis, dass Männer anders und stärker transpirieren als Frauen. Spezielle Männer-Produkte kombinieren daher meist hochwirksame Wirkstoffe mit verschiedenen als maskulin empfundenen Düften.

Grundsätzlich unterscheidet man zwei Grundtypen von Körpergeruch. Der schwächere, „saure“ Typ wird mit Mikrokokken in Verbindung gebracht, die in der Hautflora gesunder Menschen in großen Anteilen zu finden sind, besonders jedoch bei Frauen Charakteristischer Geruchsträger ist eine Substanz mit dem Namen „Isovaleriansäure“. Der andere Geruchstyp, der als „stechend“ und „beißend“ beschreiben wird, ist in stärkerem Maße bei männlichen Personen zu finden. Der charakteristische Geruch wird hier von einer Bakteriengruppe der Hautflora erzeugt, die als „lipophile Koryneforme“ oder „lipophile Diphtheroide“ bezeichnet wird. Dort setzen die „for men“-Produkte an. Auch sie sind in allen Darreichungsformen erhältlich. Sie sollen eine effektive Vorbeugung gegen Körpergeruch bieten und über eine lang anhaltende Wirkung verfügen. Milde Varianten sind mit pflegenden Substanzen angereichert und zum Teil alkoholfrei. Auch das Verpackungsdesign ist größtenteils gezielt auf die männlichen Verwendergruppen zugeschnitten.

Einige Begriffe kurz erklärt: „Isovaleriansäure“, eine Form der Buttersäure, ist eine farblose Flüssigkeit mit einem als säuerlich, ranzig bis stechend empfundenen Geruch. Isovaleriansäure zählt in der Kosmetik zur Wirkstoff-Familie „Ätherische Öle“. Sie ist beispielsweise in Baldrian (Valeriana officinalis) enthalten. Unter den „lipophilen Koryneformen“ sind die häufigsten und artenreichsten die „Corynebakterien“, aber auch „Propionibakterium acnes“, der Erreger der Akne, gehört in diese Gruppe. „Lipophil“ bedeutet fettliebend, das heißt, diese Bakterien wachsen besser auf lipid-/fetthaltigem Untergrund. Die Talgproduktion der Haut ist für sie ein „gefundenes Fressen“.

Für junge Mädchen werden ebenfalls spezielle Deodorants angeboten; sie richten sich an Teenager im Alter von 12 bis 19 Jahren. Diese Einsteigergruppe probiert gern Neues aus und ist offen für ungewöhnliche, jugendliche Produkte. Die Serien im modernen, farbenfrohen Design wechseln jährlich den Duft und setzen damit stets neue Akzente für die aktuelle Saison.

Neben neuen Duftrichtungen setzen Hersteller von Deodorants auch auf innovative Designs und Verpackungslösungen. So gibt es neuerdings beispielsweise Spraydosen, die ganz ohne Verschlusskappe auskommen. Das Öffnen und Schließen erfolgt über das Drehen des Sprühkopfes.

Aktuelles aus der Themenwelt

Körpergeruch ... schon gewusst?

Körpergeruch entsteht erst, wenn die natürlicherweise auf der Haut vorhandenen Bakterien die Bestandteile des Schweißes zersetzen. Insbesondere die feuchten, warmen Achselhöhlen oder luftdicht „verpackten“ Füße in engen Schuhen bieten den Mikroorganismen ideale...

mehr lesen

Das Besondere der Männerhaut ... schon gewusst?

Die Mikroflora aus harmlosen Bakterien auf der Haut hält krankmachende Keime in Schach. Weniger angenehmer Nebeneffekt dieser Mikroflora: Es entstehen Geruchsstoffe. Die "duftenden" Substanzen sind Abbauprodukte des Testosterons. Da sich bei Männern eine höhere Anzahl...

mehr lesen

Inhaltsstoffe / INCI

Sie möchten mehr über einen Inhaltsstoff wissen?
Geben Sie den Suchbegriff hier ein... und nutzen Sie unseren INCI-Service.
Die INCI-Datenbank bietet Erklärungen zu Funktionen und Wirkstoffen.



Informationen zum INCI-Service

Experten geben Rat: „Jugend ungeschminkt“

Interview mit Ines Imdahl, Inhaberin und Geschäftsführerin der rheingold salon Marktforschungsagentur, Köln. mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Volker Steinkraus

Experten geben Rat: Kann man die Hautpflege auch übertreiben?

Interview mit Prof. Dr. Volker Steinkraus, Facharzt für Dermatologie mehr lesen

Portrait Frau Dr. Walther

Experten geben Rat: Sicherheitsbewertung und Kontrolle kosmetischer Produkte

Interview mit Frau Dr. Cornelia Walther vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit mehr lesen

Portrait Dr. Josef Kahl

Experten geben Rat: Körperpflege und Hygiene – Bestandteil der Gesundheit?

Interview mit Dr. Josef Kahl, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und Kinderkardiologe. mehr lesen

Portrait Monika Ferdinand

Experten geben Rat: Professionelle Kosmetik

Interview mit Monika Ferdinand, Kosmetikerin und Vorsitzende beim Bund Deutscher Kosmetikerinnen (BDK) mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Ortwin Renn

Experten geben Rat: Risikokommunikation – Fakten benennen, Verwirrungen vermeiden

Interview mit Prof. Dr. Ortwin Renn, Leiter der Abteilung Technik- und Umweltsoziologie des Instituts für Sozialwissenschaften und Direktor des Zentrums für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung (ZIRIUS) der Universität Stuttgart mehr lesen

Experten geben Rat: „Auch beim Sonnen kommt es auf die Dosis an“

Interview mit Prof. Dr. med. Christiane Bayerl, Klinikdirektorin in der Klinik für Dermatologie und Allergologie an den HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken – Wiesbaden,
mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Lucia A. Reisch

Experten geben Rat: Produkttransparenz

Interview mit Prof. Dr. Lucia A. Reisch, Ökonomin und Verbraucherforscherin mehr lesen

Portrait Andrea Wallrafen

Experten geben Rat: Ärztliche Versorgung für Allergiker unzureichend

Interview mit Andrea Wallrafen, Bundesgeschäftsführerin Deutscher Allergie- und Asthmabund (DAAB) mehr lesen

Portrait Dr. Herbert Grundhewer

Experten geben Rat: Sonnenschutz

Interview mit Dr. Herbert Grundhewer, Kinder- und Jugendarzt mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Dr. Jürgen Lademann

Experten geben Rat: „Der Haut Zeit geben“ – Schutz vor Hautschädigungen durch Sonnenstrahlung

Interview mit Prof. Dr. rer. nat. Dr.-Ing. Jürgen Lademann, Charité, Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie mehr lesen

Portrait Prof. Dr. med. Johannes Geier

Experten geben Rat: Parabene in Kosmetika

Interview mit Prof. Dr. med. Johannes Geier, Informationsverbund Dermatologischer Kliniken (IVDK)

Portrait Birgit Huber

Experten geben Rat: Mikrokunststoffe in kosmetischen Mitteln: Funktion – Suche nach Alternativen

Interview mit Birgit Huber, Leiterin des Bereichs Schönheitspflege beim Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW e.V.) mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Stefan Zimmer

Experten geben Rat: Fluoride in Zahncreme – Was bewirken sie?

Interview mit Prof. Dr. Stefan Zimmer, Universität Witten/Herdecke mehr lesen

Portrait Dr. Silvia Pleschka

Experten geben Rat: Kosmetische Produkte – Allergie-Management ist möglich

Interview mit Dr. Silvia Pleschka, Dipl. Chemikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Deutschen Allergie- und Asthmabundes e.V. mehr lesen

Logo BfR

Experten geben Rat: Zur Sicherheit von Kosmetik-Inhaltsstoffen

Interview mit Prof. Dr. Dr. Andreas Luch, Leiter der Abteilung „Sicherheit von verbrauchernahen Produkten“ beim Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) mehr lesen

Portrait Laura Gross

Experten geben Rat: Inhaltsstoffe kosmetischer Mittel

Interview mit Laura Gross, Leiterin Fachbereich Ernährung der VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. mehr lesen

Portrait Ricarda Zill

Experten geben Rat: Dekorative Kosmetik – Grundsätzliches und Besonderes

Interview mit Ricarda Zill, freie Visagistin und Seminarleiterin bei Kursen zu Hautpflege, Dekorativer Kosmetik und Haarpflege. mehr lesen

Portrait Prof. Dr. Axel Schnuch

Experten geben Rat: Methylisothiazolinon als Konservierungsmittel

Interview mit Prof. Dr. Axel Schnuch, Leiter der Zentrale des „Informationsverbund Dermatologischer Kliniken“ (IVDK) am Institut der Georg-August-Universität Göttingen mehr lesen

Portrait Dr. Holger Brackemann

Experten geben Rat: Kosmetik-Tests bei Stiftung Warentest

Interview mit Dr. Holger Brackemann, Stellvertreter des Vorstandes der Stiftung Warentest mehr lesen

Aktuelle Artikel

Pin It on Pinterest

Share This