Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik

Gesichtshaut

Hautalterung – das Ticken der biologischen Uhr

Der „Zahn der Zeit“ macht auch vor der Haut nicht Halt. Im Gegenteil: Hier zeigt sich das Älterwerden am deutlichsten. Die genetisch bedingte Hautalterung setzt etwa mit dem 25. Lebensjahr ein; Altersveränderungen der Haut werden spätestens im vierten Lebensjahrzehnt sichtbar. Im Zuge des natürlichen Alterungsprozesses verliert die Haut immer mehr die Fähigkeit zur Regeneration. Der Hautstoffwechsel wird langsamer, Durchblutung und Lymphzirkulation verschlechtern sich. Die verminderte Versorgung mit Nährstoffen, die geringere Sauerstoffaufnahme und der langsamere Abtransport von Abfall- und Schadstoffen haben Folgen für die Hautstruktur: Mit zunehmendem Alter schwindet die Elastizität der Lederhaut und das Fettgewebe der Subcutis wird geringer. Gleichzeitig werden mehr Bindegewebsfasern im Corium gebildet, die aber nicht mehr ihre ursprüngliche Dehnbarkeit besitzen, sondern zunehmend verhärten und ihre Fähigkeit zur Bindung von Wasser verlieren. Die Haut wird dünn, unelastisch, faltig und schlaff. Weil sich die Schweiß- und Talgdrüsen-Sekretion verringert, fehlen wichtige Substanzen für den Aufbau des Hydro-Lipid-Films. Der Säureschutzmantel kann seine Wirkung nicht mehr voll entfalten, die Haut trocknet schneller aus und kann leichter durch Umwelteinflüsse geschädigt werden.

Zu den natürlichen Ursachen kommen weitere Faktoren, die die Hautalterung forcieren: Klima, UV-Strahlen, aggressive Tenside oder der Umgang mit Reinigungs- und Lösungsmitteln wirken auf längere Sicht ebenso negativ auf den Hautzustand wie Stress, schlechte Ernährung, Nikotin, Alkohol oder dauerhafte psychische Probleme.

Letzte Bearbeitung:

Aktuelles aus der Themenwelt

Klärung ist wichtig

„Wir müssen das unbedingt mal klären“, „An der Stelle sollten wir für Klarheit sorgen“ – mit derartigen Aussagen verbindet sich meist der Wunsch, etwas, das eventuell im Verborgenen schlummert oder sich unter der Oberfläche verbirgt, zu prüfen und zu bereinigen....

mehr lesen

Feuchtigkeitsverlust der Gesichtshaut

Die Gesichtshaut ist im Vergleich zur übrigen Körperhaut in höherem Maße den unterschiedlichen Bedingungen der Umwelt ausgeliefert. Das macht sich bemerkbar: Die Barrierefunktion ist daher besonders in Mitleidenschaft gezogen: Die empfindliche Gesichtshaut verliert an...

mehr lesen

Inhaltsstoffe / INCI

Sie möchten mehr über einen Inhaltsstoff wissen?
Geben Sie den Suchbegriff hier ein... und nutzen Sie unseren INCI-Service.
Die INCI-Datenbank bietet Erklärungen zu Funktionen und Wirkstoffen.



Informationen zum INCI-Service

Aktuelle Artikel

Pin It on Pinterest

Share This