Wissenswertes zu Körperpflege und Kosmetik
„Dekorativ“ und „sauber“ – Schminken

Schminkzubehör und Kosmetik– Sorgfalt beim Umgang

„Dekorativ“ und „sauber“ – Schminken

Partytime oder Festtagsgala – für den gesellschaftlichen Anlass stylen – also Gesichts- und Augen-Make-up gezielt gestalten, dem Teint Ausdruck geben. Beim Umgang mit kosmetischen Mitteln ist Sorgfalt durchaus wichtig.

Schon nach ein wenigen Gebrauchsanwendungen können sich in Make-up-Pinseln Rückstände von Hauttalg, Fett, Restpartikel der Kosmetik und auch Staub ansammeln. Diese Ansammlung kann zum Verstopfen der Hautporen beitragen und entzündliche Pickel und Rötungen auf der der Haut verursachen. Zur Vermeidung empfiehlt sich die regelmäßige Reinigung vom Make-up-Pinsel. Dazu verwendet man am besten ein mildes Shampoo und lauwarmes Wasser in einem Schüsselchen und lässt den Pinsel darin kreisen. Danach sollte das Shampoo und die so gelösten Schmutzpartikel unter fließendem Wasser ausgespült werden. Im Anschluss ist das vollständige Trocknen der Pinselborsten erforderlich, auch um den Pinsel nicht zu schädigen und die Form der Borsten zu erhalten. Dieser Reinigungsvorgang nimmt zwar etwas Zeit in Anspruch, aber er lohnt sich, denn mit einem sauberen Schminkpinsel lässt sich Make-up wieder leichter auftragen, – das gilt auch für gesäuberte Make-up-Schwämmchen.

Die meisten kosmetischen Pflegemittel und Produkte der dekorativen Kosmetik bestehen aus einer Vielzahl einzelner Zutaten, die bei unsachgemäßer Behandlung oder ungünstigen Lagerbedingungen verderben können. Das kann vor allem bei angebrochenen Packungen der Fall sein. Bakterien, Hefen und Pilze haben eine Vorliebe: Sie vermehren sich gerne, vor allem, wenn Wasser in den Produkten enthalten ist. Was sie auf diesem Wege anrichten, hinterlässt oft einen üblen Geruch, nimmt mitunter eine gelbliche bis bräunliche Färbung an und die Verwendung ist dann kein Vergnügen mehr.

Sorgsamer Umgang mit den Produkten ist also ratsam, auch um die „Lebensdauer“ der Produkte möglichst lange zu erhalten. Dazu sollten einige Grundregeln beachtet werden:

  • Cremes nie mit ungewaschenen Händen entnehmen. Am besten einen sauberen Spatel benutzen.
  • Alle Gegenstände, die mit kosmetischen Produkten direkt in Berührung kommen, sauber halten. Make-up-Schwämmchen, Spatel und Pinsel regelmäßig mit Seife, Spülmittel oder einem milden Shampoo gründlich auswaschen. Vor dem Gebrauch vollständig trocknen lassen.
  • Kosmetika und Körperpflegemittel nach jeder Anwendung wieder sorgfältig verschließen.

Mit diesen Tipps zum sorgfältigen Umgang mit den Utensilien der dekorativen Kosmetik gelingt das Schminken und Stylen oft müheloser – und damit auch die Wirkung nach außen.

Quelle: haut.de

Pin It on Pinterest

Share This